Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Raiffeisen-Lagerhäuser / Unser Lagerhaus K / Kurzübersicht

KV-Kurzübersicht

Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier


ArbeiterInnen/Angestellte
Angestellte


Geltungsbereich
Kärnten


Geltungsbeginn
01.04.2019 (01.04.2005)


Ergebnisse der letzten Verhandlungen
  • Erhöhung der KV-Gehälter um 2,6 %, mindestens jedoch um € 48,00 und Aufrundung auf den nächsten vollen Euro


Mindestlohn/Mindestgehalt
  • Einfache Tätigkeiten: € 1.605,00 bis € 1.695,00
  • Qualifizierte Tätigkeiten: € 1.833,00 bis € 1.994,00
  • Hochqualifizierte Tätigkeiten: € 2.144,00 bis € 3.742,00


Lehrlingsentschädigungen
im 1. Lehrjahr mindestens € 640,00
im 2. Lehrjahr mindestens € 780,00
im 3. Lehrjahr mindestens € 1.060,00
4. Lehrjahr oder Doppellehre € 1.120,00


Zulagen/Zuschläge
Jubiläumszuwendungen für Eintritte bis 31.01.2000:
  • 20 Jahre Betriebszugehörigkeit einmalig 1,5 BMG
  • 25 Jahre Betriebszugehörigkeit einmalig 2,5 BMG
  • 35 Jahre Betriebszugehörigkeit einmalig 4 BMG
  • plus jeweils einen Arbeitstag frei
Jubiläumszuwendungen für Eintritte ab 01.02.2000:
  • 25 Jahre Betriebszugehörigkeit einmalig 2 BMG
  • 35 Jahre Betriebszugehörigkeit einmalig 3 BMG
  • plus jeweils einen Arbeitstag frei


Arbeitszeit
Die wöchentliche Normalarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.
Überstundenzuschlag: 50 %, zu bestimmten Zeiten: 100 %, 150 %, 200 %
Überstundendivisor: 1/162


Achtung: Verfall von Ansprüchen
Überstundenentlohnungen müssen spätestens bis zum zweitfolgenden Gehaltsabrechnungstermin geltend gemacht werden, widrigenfalls der Anspruch erlischt.


Weitere sozialpolitische Errungenschaften
  • Sonderzahlungen in der Höhe eines (Ist-) Monatsbruttogehalts plus Sozialzulagen
  • „Abfertigung alt“ gebührt im Todesfall in voller Höhe

Weiterempfehlen