Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Belegschaften mobilisieren - Druck im Betrieb erhöhen (SE)

Aus der Belegschaft aktive Unterstützer/innen machen

Datum03.12.2019 bis 05.12.2019 Wann(Beginn: 1. Tag 9:30 Uhr, Ende: 3. Tag ca. 15:00 Uhr, inkl. Abendprogramm am 3.12.) WoAK-Bildungshaus Jägermayrhof
Römerstraße 98
4020 Linz
VeranstalterGPA-djp SeminarinhaltDie Durchsetzungsfähigkeit des Betriebsrates gegenüber der Unternehmensleitung hängt auch von einer guten Beziehung und Kommunikation mit der Belegschaft ab. So die Grundthese dieses Seminares, aus der sich die Frage ergibt: Wie schaffe ich es als Betriebsrat, die Belegschaft ‚zu sammeln‘, 'hinter mich zu bringen' und so zu aktiven Unterstützer/innen zu machen? In diesem Seminar werden Methoden erfolgreicher Mobilisierungsprojekte vermittelt und daran gearbeitet, das oft verbreitete ‚Einzelkämpfertum‘ zu verdrängen. Wie kann das Interesse an Themen von Betriebsrat und Gewerkschaft erhöht werden? Wie die Mobilisierungsbereitschaft der Kollegen/innen geweckt werden? - Im Betrieb soll wieder diskutiert werden – Wie kann das gelingen? Anhand eines eigenen (gewerkschaftlichen) Themas sollen die Teilnehmer/innen einen konkreten Umsetzungsplan für ihre gewünschte Kampagne erarbeiten.
Seminarziele Die Teilnehmer/innen entwickeln ihre eigene Mission und Vision als Betriebsrat;  Sie kennen Methoden zur “Analyse der Belegschaft“ und erweitern ihre Kompetenz beim „Beziehungsaufbau“ zwischen Belegschaft und Betriebsrat;  Sie verfügen über einen erweiterten Werkzeug-/Methodenkasten für Mobilisierungsprojekte;  Sie arbeiten an Mobilisierungsphasen, um Belegschaften von inaktiven „ZuseherInnen“ und „KonsumentInnen“ zu aktiven UnterstützerInnen des Betriebsrates zu machen;  Sie reflektieren die Vor- und Nachteile unterschiedlicher (digitaler und analoger) Kanäle zur Information und Mobilisierung im Betrieb;  Sie haben darauf aufbauend einen konkreten Umsetzungsplan für die eigene betriebliche Kampagne entwickelt;  Sie reflektieren das Thema „Mitgliedergewinnung durch gewerkschaftspolitisches Engagement“. Maximale TeilnehmerInnenzahl18 Reservierte Plätze für Frauen0 Teilnahmevoraussetzungen BetriebsrätInnen, die GPA-djp Mitglied sind, und die den Basiskurs I (Grundkurs) od. die Gewerkschaftsschule absolviert haben.  Die Teilnahme von zwei Mitgliedern aus einem Betriebsratsteam wird empfohlen (eine/r davon der/die Betriebsratsvorsitzende od. der/die Vorsitzstellvertreter/in).  Ein geplantes betriebliches/gewerkschaftliches Mobilisierungsprojekt, das in naher Zukunft umgesetzt werden soll, wird zum Seminar mitgebracht. Vorausgesetzte KurseBetriebsrat Einstieg Teil 1
Administrativ verantwortlichKarin Ölzant
Pädagogisch verantwortlichWolfgang Greif
Offen fürBetriebsrat,

Sie müssen sich eingeloggen, um sich für einen Kurs anzumelden!

SchIP Veranstaltung weiterempfehlen