Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Rechtspopulismus - ein politisches Erfolgsmodell?

Aktuelle Entwicklungen rechter Politik in Gesellschaft und Betrieb

Datum18.06.2019 Wann18.06.2019 09:00 - 16:00 WoBFI Wien
Alfred-Dallinger-Platz
1030 Wien
VeranstalterGPA-djp Seminarinhalt"Der ÖGB kämpft für eine Gesellschaft, in der Faschismus, Rassismus, Sexismus und Diskriminierung keinen Platz haben." (ÖGB-Grundsatzprogramm 2018–2023) In vielen Teilen Europas und der Welt ist rechte Politik auf dem Vormarsch. Bürgerliche Parteien verwenden die Strategien rechtspopulistischer Bewegungen und feiern damit große Erfolge. Damit bekommen auch die rechtsextremen Kräfte Aufwind, wie wir aktuell gerade in Österreich miterleben. Bisher gipfelte das im Skandal Nazilieder singender Burschenschafter sowie den rechtsradikalen Machenschaften der Identitären. Doch die Erfolge der Rechten haben auch für die lohnabhängigen ArbeitnehmerInnen fatale Folgen, wie beispielsweise jene der Demontage des Sozialstaats. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit den höchst aktuellen Inhalten und Methoden des Rechtpopulismus und nehmen auch die Hintergründe in den Blick, die zum Aufstieg rechter Politik beigetragen haben. Wir bieten Raum für Erfahrungsaustausch und diskutieren Strategien gegen rechtspopulistische Tendenzen im (betrieblichen) Alltag. "Es ist mehr als Traditionspflege, dass sich der ÖGB in seinen Statuten auch 2011 noch zur Bekämpfung des Faschismus verpflichtet." (Brigitte Pellar*)
Seminarziele◾Du erhältst einen Überblick über Methoden, Inhalte und Hintergründe des Rechtspopulismus und Anregungen für mögliche Gegenstrategien. ◾Du tauschst dich mit den anderen TeilnehmerInnen über Erfahrungen mit rechtspopulistischen Entwicklungen im betrieblichen Alltag und damit verbundenen Problemstellungen aus. ◾Du diskutierst Ursachen und Folgen von Rechtspopulismus in unserer Gesellschaft sowie insbesondere für ArbeitnehmerInnen und ihre Gewerkschaftsorganisationen. ◾Du setzt dich mit den Interessen rechtspopulistischer Politik auseinander und kannst sie (deinen) gewerkschaftlichen Interessen gegenüberstellen. Maximale TeilnehmerInnenzahl20 Reservierte Plätze für Frauen0 TeilnahmevoraussetzungenBetriebsratsmitglieder und GewerkschafterInnen, die Mitglied der GPA-djp sind.
VortragendeAlexander LippmannAndrea SchwinnerJuristin Trainerin und Lektorin an der Universität Linz
Administrativ verantwortlichBrigitte Ablöscher
Pädagogisch verantwortlichThomas Kreiml
Offen fürBetriebsrat,

Sie müssen sich eingeloggen, um sich für einen Kurs anzumelden!

SchIP Veranstaltung weiterempfehlen