Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Wirtschaftsdaten

Konjunkturprognose und Daten zu Inflation, Arbeitsmarkt sowie Produktivität

Die Prognosen werden quartalsweise erstellt, Daten zur Inflation und Arbeitsmarkt werden monatlich aktualisiert.

Eingeloggten Mitgliedern steht im Download außerdem ein Foliensatz zur Wirtschaftslage zur Verfügung (Inflation, Wachstum, Arbeitsmarkt, Produktivität).
 

Wirtschaftswachstum 2018:
2,7 % (WIFO, IHS)
Prognose 2019: 2,0 % (WIFO), 1,7 % (IHS)
Prognose 2020: 1,8 % (WIFO), 1,6 % (IHS)

Inflation
2018: 2,0 %, Prognose 2019: 2,1 % (WIFO, IHS), Prognose 2020: 2,0 % (WIFO, IHS)

Inflation April 2019: 1,7 % (Durchschnitt letzte 12 Monate: 1,9 %)

Produktivität und Lohnstückkosten
gesamtwirtschaftliche Stundenproduktivität: 2018: + 0,9 %. 2019: + 0,8 %. 2020: + 0,6%
gesamtwirtschaftliche Lohnstückkosten: 2018: + 1,3 %; 2019: + 2,0 %. 2020: +1,8%.

Realeinkommen der ArbeitnehmerInnen (inflationsbereinigt)
2018: brutto +0,4 %, netto +0,1 %.

2019: brutto + 0,5%, netto +0,6 %.
2020: brutto + 0,2%, netto +/- 0 %.

Arbeitsmarkt
Der 2018 noch äußerst dynamische Rückgang der Arbeitslosigkeit wird sich mit dem Nachlassen der Konjunktur verlangsamen. Die Zahl der Arbeitslosen verringert sich bis 2020 nur auf knapp unter 300.000.

Die Zahl der unselbst. aktiv Beschäftigten in Ö lag 2018 bei 2,5 %. 2019 wird sich der Anstieg auf +1,5 % verlangsamen und für 2020 auf + 1,2 % fallen.
Die Arbeitslosenrate betrug 2018 7,7 % (WIFO). 2019 dürfte sie auf 7,3 % (WIFO) bzw. 7,4 % (IHS) sinken. Prognose für 2020: 7,2 % (WIFO) bzw. 7,4 % (IHS).

WIFO-Konjunkturtest April 2019
Die Ergebnisse des WIFO-Konjunkturtests vom April 2019 zeigen trotz der mittlerweile deutlichen Rückgänge gegenüber dem Vorjahr weiterhin recht gute Konjunktureinschätzungen der österreichischen Unternehmen.
Ausgehend von einem hohen Niveau, beurteilen die Betriebe die aktuelle Konjunkturlage etwas schlechter ein als noch in den Vormonaten. Die Konjunkturerwartungen stabilisieren sich aber nach den Rückgängen der vergangenen Monate.


 

Weiterempfehlen