Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Banken-KV 2014

Der Deckel ist weg!

Am 31. März fand die 4. Runde der heurigen Kollektivvertragsverhandlungen im Finanzbereich statt. Nach 17-stündigem Verhandlungsmarathon zwischen den VerhandlerInnen der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier und der Arbeitgeberseite konnte gegen 3 Uhr Früh eine Einigung erzielt werden. Diese Einigung wurde u.a. durch die Beteiligungen an Aktionen der Betriebsrätinnen und Betriebsräte, sowie die Unterstützung von vielen Bankangestellten des Finance-Bereiches erzielt.

Die Eckpfeiler des Abschlusses:

Die Erhöhung der kollektivvertraglichen Schemagehälter erfolgt um 1,93 % plus einen Eurobetrag von € 6,-- und der Deckel ist weg!

Im Durchschnitt ergibt dies eine Erhöhung von 2,15%, übersteigende Bezugsteile, sofern diese valorisierbar gestaltet sind, werden mit 0,4% erhöht (Einschleifregelung, aber ohne Deckelung).

Die Lehrlingsentschädigungen werden linear um 2,3 % erhöht.

Die kollektivvertraglichen Kinderzulagen werden um € 2,-- erhöht.

Laufzeit: 12 Monate

Artikel weiterempfehlen