Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Metaller-KV: Gewerkschaften setzen deutliches Zeichen

Rund 2.500 BetriebsrätInnen der österreichischen Metallindustrie setzten im Vorfeld der Kollektivvertragsverhandlungen mit einer Konferenz in Wien ein klares Signal an die Arbeitgeber.

Rund 2.500 BetriebsrätInnen der österreichischen Metallindustrie setzten im Vorfeld der Kollektivvertragsverhandlungen mit einer Konferenz in Wien ein klares Signal an die Arbeitgeber: "Wenn die Fachverbände antreten, um unseren gemeinsamen Kollektivvertrag zu zerstören, müssen sie mit unserem entschlossenen Widerstand rechnen. Der gemeinsame Kollektivvertrag ist ein Wert an sich und das äußere Zeichen für unsere Werte Gleichheit und Solidarität. Unsere Grundsätze sind weder verhandelbar noch käuflich", heißt es in der einer einstimmig beschlossenen Resolution der Gewerkschaften GPA-djp und Pro-GE.

Artikel weiterempfehlen