Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

CETA und TTIP - Was verbirgt sich dahinter?

Ein Überblick über GPA-djp Positionen zu Freihandel

Der Abbau von Handelshemmnissen, um die Wirtschaft weiter anzukurbeln, bestimmt viele der derzeitigen politischen Debatten. Als Gewerkschaft gilt es, diese Entwicklungen genau zu beobachten und zu hinterfragen. Neue Handelsabkommen können gravierende Auswirkungen auf die Wirtschaft und auf die Beschäftigten haben, die genau untersucht werden müssen. Außerdem hat eine neue Generation von Freihandelsverträgen begonnen, die über den klassischen Zollabbau weit hinausgehen.

Die Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) bzw. den USA (TTIP) gelten seit Jahren als umstritten. Insbesondere die Intransparenz bei den Verhandlungen wird kritisiert. Darüber hinaus gibt es aber auch zahlreiche inhaltliche Kritikpunkte. Die GPA-djp fordert vor allem, dass es keine Sonderklagerechte für multinationale Konzerne geben soll, dass die Daseinsvorsorge aus den Abkommen ausgenommen wird, und dass hohe Standards – wie etwa ArbeitnehmerInnen- und KonsumentInnenschutz – nicht schleichend untergraben werden dürfen.

Alle Informationen auf einen Blick

CETA - so nicht! Fairer Handel erfordert faire Arbeitsbedingungen

CETA – so nicht! Fairer Handel erfordert faire Arbeitsbedingungen

Warum CETA so nicht beschlossen werden soll - Teil 5
CETA - so nicht! Keine Unterwanderung von Standards

CETA – so nicht! Hohe Standards und Qualität dürfen nicht untergraben werden

Warum CETA so nicht beschlossen werden soll - Teil 4
CETA - so nicht! Keine breite Liberalsierung von Dienstleistungen

CETA – so nicht! Neuen Entwicklungen und Branchen eine Chance geben

Warum CETA so nicht beschlossen werden soll - Teil 3
CETA - so nicht! Keine Privatisierung der Daseinsvorsorge

CETA – so nicht! Daseinsvorsorge muss öffentlich bleiben

Warum CETA so nicht beschlossen werden soll - Teil 2
CETA - so nicht! Nein zu privilegierten Klagerechten für Konzerne

CETA – so nicht! Nein zu privilegierten Klagerechten für Konzerne

Warum CETA so nicht beschlossen werden soll - Teil 1
Aktionstag gegen CETA und TTIP

Aktionstag gegen CETA und TTIP

Demonstrationen am 17. September in Wien, Linz, Graz, Salzburg, Innsbruck
Aktionstag gegen CETA und TTIP

Mythen und Fakten rund um CETA

Was CETA-BefürworterInnen sagen – und was wirklich stimmt
Kampagnenbild #StopCETA

#StopCETA – keine Zeit zu verlieren!

Aktionswoche gegen CETA von europäischen Gewerkschaften
Kampagnenbild #StopCETA

CETA ernsthaft diskutieren!

Entscheidung der Kommission ist ein Handlungsauftrag

TTIP zurück an den Start

GPA-djp beschließt Resolution und fordert Neubeginn der Verhandlungen

Weiterempfehlen