Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Kollektivvertrag 2018 für Angestellte in Privaten Sozial- und Gesundheitsorganisationen Vorarlberg

Gültigkeitsbeginn 01.02.2017

Am 16.1.2017 wurde für die Beschäftigen der Private Sozial- und Gesundheitsorganisationen Vorarlbergs nach schwierigen und intensiven Verhandlungen in der 4. Verhandlungsrunde ein Abschluss erzielt.

Die wichtigsten Eckpunkte:

  • Kollektivvertragsgehälter und Ist-Gehälter werden um 2,43 Prozent erhöht!
  • Zulagen und Zuschläge werden ebenfalls um 2,43 Prozent erhöht!
  • Anspruch auf "Papamonat" im KV verankert
  • Voller Kostenersatz für Fort- und Weiterbildung für Teilzeitbeschäftigte
  • Gültigkeit des Kollektivvertrags ab 1.2.2018
  • Die Verhandlungspartner haben eine Arbeitsgruppe installiert, die sich im Frühjahr 2018 treffen wird, um verschiedene rahmenrechtliche Themen wie z.B. GUKG Novellierung, kurzfristiges Einspringen bei Verhinderung und ähnliches zu beraten.
  • Die Verhandlungspartner einigten sich ebenso darauf, dass das Erreichen der 6. Urlaubswoche leichter ermöglicht wird. Dies soll in den KV Verhandlungen 2019 eingearbeitet werden.

Der Kollektivvertrag steht zum Downloaden und Ausdrucken zur Verfügung.

Artikel weiterempfehlen