Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
v.l.n.r.: Dr. Alois Schellhorn, Harald Schweighofer

1.149 Unterschriften der Handelsbeschäftigten übergeben

Weitere Gespräche vereinbart

Gestern, Donnerstag, übergaben Otto Leist, Tirols ÖGB-Vorsitzender und des Regionalausschusses Handel, und Harald Schweighofer, Geschäftsführer der Gewerkschaft der Privatangestellten – Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) Tirol 1.135 Unterschriften von betroffenen Innsbrucker Handelsangestellten an Dr. Alois Schellhorn, Geschäftsführer der Sparte Handel in der Tiroler Wirtschaftskammer im Beisein von Innsbrucker Wirtschaftskammerfunktionären und dem Obmann des Innsbrucker Kaufmannschaft, Thomas Hudovernik.

„Mit ihrer Unterschrift hatten die Beschäftigten ihre berechtige Forderung nach einer tirolweiten KV-Regelung für die Shopping Night bekräftigt. Dieser sogenannte ‚Event-KV‘ sollte beispielsweise die späte Heimfahrt, die anfallenden Kosten für Kinderbetreuung und die Sicherheit für die Angestellten regeln“, erklärt Leist. Im März 2016 hatte die Wirtschaftkammer überraschend die Unterschrift unter dem bereits ausverhandelten Kompromiss verweigert. „Von dem Tiroler Kollektivvertrag würden beide Seiten profitieren. Das österreichweite Öffnungszeitengesetz sieht ja vor, dass eine Verlängerung der Öffnungszeiten bei Events und überregionalen Ereignissen auf die Innsbrucker Innenstadt zu begrenzen wäre. Somit dürfte sich beispielsweise die Einkaufszentren am Stadtrand bzw. außerhalb der Innenstadt gar nicht an der Shopping Night beteiligen. Wir hätten in diesem KV einer Ausdehnung auf ganz Innsbruck zugestimmt und wären außerdem mit einer zweimaligen Verlängerung der Öffnungszeiten bis 22 Uhr einverstanden“, so Schweighofer. Nach dem gestrigen Termin wurden weitere Gespräche vereinbart.

Rückfragen:
Otto Leist, Mobil: 0664-450 24 16
Harald Schweighofer, Mobil: 0676-817 118 100

Artikel weiterempfehlen