Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Der neue Vorsitzende der GPA-djp OÖ
Der neue Vorsitzende der GPA-djp OÖ

Reinhard Streinz zum neuen Vorsitzenden gewählt

Regionalforum Oberösterreich

Beim Regionalforum der GPA-djp OÖ wurde Reinhard Streinz, Vorsitzender des Angestellten-Betriebsrats der voestalpine Stahl mit 98,2 Prozent Zustimmung zum neuen Regionalvorsitzenden gewählt. Die Konferenz fand heuer aufgrund der Corona-Krise erstmals online statt.

Zusammenhalt macht erfolgreich

„Besonders in Zeiten von Rekordarbeitslosigkeit ist es enorm wichtig, wie Arbeit und Arbeitszeit verteilt sind und wie gerechte Einkommen aussehen. Die Gewerkschaft hat in Krisenzeiten immer wieder bewiesen, dass sie die richtigen Maßnahmen setzt, um mehr Gerechtigkeit in die Gesellschaft zu bringen“, ist Reinhard Streinz von der Bedeutung der Sozialpartnerschaft in Österreich überzeugt.

„Ich bedanke mich für das große Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde, denn es bestärkt mich darin, dass wir als GewerkschafterInnen geschlossen auftreten und in den nächsten Jahren gemeinsam dafür kämpfen werden, dass das Leben aller Beschäftigten sozial gerechter wird“, freut sich Streinz über das gute Wahlergebnis.

„Ein besonderes Anliegen ist mir, dass auch Menschen, die aufgrund der Krise ihre Arbeit verloren haben, ein Leben ohne Angst bestreiten können. Unser Sozialsystem hat seine Berechtigung, das sieht man gerade jetzt so deutlich wie nie zuvor“, ist der neu gewählte Vorsitzende bereit, für den Erhalt des österreichischen Sozialstaates zu kämpfen.

Erstmals Online-Wahl

Reinhard Streinz ist seit 1983 bei der voestalpine beschäftigt. Seine gewerkschaftliche Laufbahn begann er 2010 als Belegschaftsvertreter. Seit 2019 ist er Vorsitzender des Angestelltenbetriebsrats der voestalpine Stahl.
 
Bereits für Mitte April geplant, konnte die Konferenz, bei der die GPA-djp OÖ alle fünf Jahre ihre VertreterInnen wählt und die thematischen Weichen für die Zukunft stellt, aufgrund der Maßnahmen wegen Covid-19 nicht in der Leondinger Kürnberghalle mit rund 300 Delegierten stattfinden.

Vor diesem Hintergrund entschloss man sich, am 25. Juni die statutarisch notwendigen Wahlen (Vorsitz, Präsidium, Regionalvorstand, Kontrolle, Delegierte für Bundesvorstand und Bundesforum, etc.) durchzuführen. Aufgrund der aktuellen Beschränkungen mussten diese Wahlen online stattfinden. Die Abwicklung der Wahl erfolgte über ein externes Institut unter notarieller Aufsicht und unter voller Wahrung des Wahlgeheimnisses.

Große Zustimmung

Die Wahlbeteiligung lag bei 84 Prozent, was im Rahmen einer Online-Wahl ein sensationelles Ergebnis ist. Reinhard Streinz erreichte 98,2 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Ing. Markus Vogl, ehemaliger Betriebsratsvorsitzender von MAN Steyr und seit 2015 Vorsitzender der GPA-djp OÖ, legt seine gewerkschaftlichen Funktionen zurück, da er sich künftig verstärkt der Politik widmen möchte.

Als StellvertreterInnen von Reinhard Streinz wurden Beatrix Pröll (BAWAG P.S.K.), Sandra Saminger (voestapine Stahl), Wolfgang Pischinger (Oberbank), Sabine Eiblmaier (Interspar) und Nina Abraham (Logistik Service) gewählt.

Artikel weiterempfehlen