Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Voller Kammersaal in Graz
Regionalvorsitzender Alexander Lechner
BGF Karl Dürtscher
Weichenstellung für die kommenden 5 Jahre

Gemeinsame Industriekonferenz der GPA-djp Steiermark stellt Weichen für die kommenden Jahre

Die Wirtschaftsbereichs-Teams von 10 steirischen Industrie-WB wurden heute von mehr als 100 Delegierten in Graz neu gewählt

Am 25.04.2019 fand im Kammersaal der AK Steiermark die mittlerweile dritte gemeinsame Industriekonferenz von 10 steirischen Industrie- und Gewerbe-Wirtschaftsbereichen statt. 114 Delegierte aus sämtlichen steirischen Industrie-Leitbetrieben waren dabei und stellten die gewerkschaftspolitischen Weichen für die kommenden 5 Jahre.

Die beiden ModeratorInnen Peter Schweiger und Christian Jammerbund konnten zahlreiche Ehrengäste, darunter GPA-djp Bundesgeschäftsführer Karl Dürtscher, den steirischen GPA-djp Regionalvorsitzenden Alexander Lechner und auch GKK-Obmann Josef Harb begrüssen.

Positive, aber auch kritische Grußbotschaften

In seinen Grußworten hielt Lechner fest, dass die Steiermark in den vergangenen Jahren einen soliden Weg eingeschlagen hat, was Branchenarbeit, aber auch die positive Mitgliederentwicklung betrifft. Koll. Robert Fath konnte dies in seiner Berichterstattung über die Mitgliederentwicklung bestätigen - war es doch möglich, alleine in den 10 vetretenen steirischen WBs im Zeitraum 2014-2019 ein Nettoplus von 392 neu gewonnenen GPA-djp Mitgliedern zu verbuchen.

Ebenfalls per Grußboschaft verwies GKK-Obmann Josef Harb auf die drohenden Gefahren im Bereich der sogenannten Sozialversicherungs-Reform: "Da wird gnadenlos über die Interessen der unselbständig Erwerbstätigen drübergefahren!", machte Harb seinem Ärger Luft und verwies auf feudalistische Zustände, in denen alleine die Arbeitgeber bestimmen würden, wie die Gesundheitsversorgung der ArbeiterInnen und Angestellten künftig ausschauen würde.

BGF Dürtscher: "Das ist euer gemeinsamer Erfolg!"

In seinem Hauptreferat konnte BGF Karl Dürtscher die Erfolge in unserer Kollektivvertragspolitik der vergangenen Jahre präsentieren - so war es beispielsweise möglich, den Anteil der Jobs mit 1500 bzw 1700 € Mindestgehalt deutlich zu steigern. Auch in der Anrechnung von Karenzzeiten konnte die GPA-djp einen tollen Beitrag zur Gleichstellung von Männern und Frauen im Arbeitsleben leisten. "Das ist unser Erfolg - das ist vor allem aber euer gemeinsamer Erfolg!", so Dürtscher zu den über 100 Delegierten.

Im Anschluss lud der Präsident der AK Steiermark, Koll. Josef Pesserl, zu einem kleinen Mittagsimbiss.

Rückfragenhinweis:
christian.jammerbund@gpa-djp.at

Artikel weiterempfehlen