Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Datenschutzerklärung
GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Übergabe des Forderungskataloges an LR Kampus und LR Lackner
Gemeinsam für Frauenanliegen stark machen!
Mag.a Sylvia Ippavitz vom steirischen IG Professional-Team

IG Professional: „Mehr Frauen in Führungspositionen“

GPA-djp übergibt Forderungs- und Maßnahmenkatalog an LR Ursula Lackner, LR Doris Kampus und AMS Steiermark

Innerhalb der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) besteht die Interessensgemeinschaft (IG) Professional, die aus Fach- und Führungskräften gebildet ist. Die Mitglieder der IG Professional haben nun ein Grundkonzept gestaltet, das die Gründe für die Ungleichheit zwischen Männern und Frauen in Führungspositionen analysiert, denn Frauen sind trotz hervorragender Ausbildung im Wirtschaftsleben ab einer bestimmten Hierarchieebene auch heute noch stark unterrepräsentiert.

Coaching, Mentoring und Seminare für weibliche Führungskräfte von morgen

Ein probates Mittel für Veränderungen sind Einkommensberichte, Gleichstellungspläne oder die verpflichtende Frauenquote in Aufsichtsräten. Ebenso aber will die IG professional die Frauen ermutigen, eigene Potentiale zu erkennen und sich vor Vergleichen nicht zu scheuen. Insbesondere durch Weiterbildung, Coaching und Mentoring soll an dem Ziel gearbeitet werden, eine Gesellschaft von Gleichheit und Wertschätzung auszubauen. Christian Jammerbund, stv. Geschäftsführer der GPA-djp Steiermark und zuständig für die IG Professional: "Frauenanliegen gehen uns alle etwas an - daher haben wir diese Initiative zu unserem gemeinsamen Ziel erklärt" Und Sylvia Ippavitz, Hauptautorin des Forderungskatalogs: "Wir wollen die gläserne Decke durchbrechen!"

Übergabe des Forderungs- und Maßnahmenkatalogs

Die Konzeptskizze wurde heute (7.3.) von VertreterInnen der IG Professional in der GPA-djp im steirischen Landhaus an die Frauenlandesrätin Ursula Lackner, die Soziallandesrätin Doris Kampus sowie eine Vertreterin des Arbeitsmarktservice übergeben, Gemeinsam werden die Überlegungen zu „Mehr Frauen in Führungspositionen“ genauer ausgeführt und überarbeitet und sollen in der Folge mit einem Budgetplan hinterlegt werden. Soziallandesrätin Kampus dankte für das tolle Projekt und strich besonders heraus, dass es ein wichtiges Ziel ist, „das Potential von Frauen nicht liegen zu lassen.“

Aktionswoche "10 Tipps für Gehaltsverhandlungen"

Verena Nussbaum, stellvertretende Geschäftsführerin der steirischen GPA-djp wies darauf hin, dass ihre Gewerkschaft derzeit auch eine Aktionswoche abhält, um mit 10 Tipps für Gehaltsverhandlungen möglichst vielen berufstätigen Frauen und potenziellen Berufseinsteigerinnen Mut zu machen, aktiv zu werden und mehr Gehalt einzufordern.

Rückfragenhinweis:
christian.jammerbund@gpa-djp.at

Artikel weiterempfehlen