Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Burgenländische BetriebsrätInnen aus dem Sozialbereich

Protestkundgebung der GPA-djp Burgenland

Am 21.2.2018 fand die Protestkundgebung der GPA-djp Burgenland für die Beschäftigten im Sozialbereich statt

Gemeinsam mit BetriebsrätInnen und VertreterInnen der älteren Generation hat die GPA-djp Burgenland mit einer Protestaktion auf die Situation der Beschäftigten in Gesundheits- und Pflegeberufen aufmerksam gemacht.

Verhandlungen nach fünf Runden ergebnislos

Die Kollektivvertragsverhandlungen sind auch nach der fünften Runde ergebnislos geblieben da seitens der Arbeitgeber nur unzureichende  Angebote gemacht wurden.  Gefordert wird ein nachhaltiger Lohn- und Gehaltsabschluss, Arbeitszeitverkürzung sowie bessere Bezahlung für Menschen in Gesundheits- und Pflegeberufen.

Hohe Arbeitsbelastung bei niedrigen Löhnen bzw. Gehältern

Die Beschäftigte in diesem Bereich klagen immer öfter über hohe Arbeitsbelastung bei niedrigen Löhnen bzw. Gehältern, viel Verantwortung und schwierigen Arbeitsbedingungen. Im Burgenland arbeiten rund 6000 Menschen in Gesundheits- und Pflegeberufen. Ihre Tätigkeiten sind vielfältig und müssen auch entsprechend entlohnt werden!

Artikel weiterempfehlen