Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Reichtum besteuern!

Wer wäre von der Vermögenssteuer betroffen?

  • Wir wollen eine Steuer auf hohe Vermögen über
    700.000,– EUR. Das bringt 3 Milliarden Euro Mehreinnahmen.
     
  • Dieses Geld wird dringend gebraucht.
    Eine Milliarde für die Entlastung der Arbeitseinkommen, eine Milliarde für Pflege, Kindergärten, Schulen und Hochschulen und eine Milliarde um die Verschuldung abzubauen.
     
  • Diese Steuer trifft nicht den vielzitierten „Häuslbauer“ sondern ausschließlich Reiche und Superreiche.

Beispiel 1:
Familie M. hat ein Eigenheim in der Steiermark, das einen Wert von EUR 450.000,– aufweist. Zusätzlich hat sie EUR 50.000,– an Wertpapieren in ihrem Besitz sowie ein Sparbuch, das die Eltern für ihre Kinder aufheben (darauf sind EUR 40.000,–). Herr M. besitzt einen älteren Opel Omega und Frau M. fährt mit einem VW Golf (aktueller Schätzwert beider Fahrzeuge: EUR 25.000,–). Auf das Haus läuft noch ein Kredit mit 17 Jahren Laufzeit in der Höhe von EUR 70.000,–.

Anzugebendes Vermögen von Familie M.:
EUR 495.000,– (nach Abzug Kredit)
Vermögensteuer im Jahr: EUR 0,–


Beispiel 2:
Anton F. besitzt eine Dachgeschosswohnung in Wien.
Wert: EUR 650.000,--. Er fährt mit einem Chevrolet Malibu
(Wert EUR 20.000,--) und hat sich ein neues Zweitauto
zugelegt, einen Mercedes Benz SL-Klasse Sportwagen um
EUR 90.000,--. EUR 75.000,-- hat er in Aktien und Anleihen
angelegt. Sein Sparbuch hat er vor Kurzen aufgelöst,
um sich um EUR 150.000,-- ein Wochenendhaus in Mörbisch/
Burgenland zu kaufen.

Anzugebenes Vermögen von Anton F.:
EUR 985.000,–
Vermögensteuer im Jahr: EUR 1.425,–
(das sind nur 0,14 Prozent vom Gesamtvermögen!)
 

Artikel weiterempfehlen