Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Gute Arbeit und Corporate Social Responsibility (CSR)

Im Zusammenhang mit Guter Arbeit darf Corporate Social Responsibility (CSR) oder soziale bzw. gesellschaftliche Verantwortung, nicht unerwähnt bleiben, zumal es immer größere Aufmerksamkeit erregt. Bekennt sich ein Unternehmen zu CSR, verpflichtet es sich u.a. dazu, soziale Maßnahmen und Verbesserungen im Betrieb vorzunehmen, die über das gesetzlich festgeschriebene Mindestmaß hinausgehen.
Allerdings ist CSR freiwillig, die Unternehmen werden in ihren Maßnahmen nicht überprüft und können bei Nicht-Einhaltung auch nicht abgestraft werden.

Die Aspekte von CSR umfassen neben Guter Arbeit auch ökologische und umweltfreundliche Neuerungen, bis hin zu ökonomisch und gesellschaftlich  sinnvollen Investitionen. CSR stellt somit einen Managementansatz dar, um nachhaltige Entwicklungen im Betrieb umzusetzen. 

Um in einem CSR-Programm keine leeren Floskeln festzuschreiben, hat das Netzwerk Soziale Verantwortung einen Kriterienkatalog entwickelt, der auch Indikatoren für eine erfolgreiche Umsetzung von CSR bietet. Mit diesen Indikatoren kann sowohl innerbetrieblich (etwa von den MitarbeiterInnen) aber auch von Außenstehenden besser beurteilt werden, ob CSR für ein Unternehmen nur dazu dient, das äußere Bild zu verschönern, oder ob es sich wirklich zum Ziel gesetzt hat, soziale Verantwortung zu zeigen.

GPA-djp Service-Center
Tel: 050301 DW 301
E-Mail: service@gpa-djp.at

Artikel weiterempfehlen