Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Zeitschriften und Fachmedien: Tarifabschluss 2016

Plus 1,5 % auf Gehälter und Honorare erhalten Journalistinnen und Journalisten bei österreichischen Zeitschriften und Fachmedien ab 1. März 2016. Auf dieses Ergebnis haben sich die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) und der Österreichische Zeitschriften- und Fachmedienverband (ÖZV) am 18. Jänner 2016 geeinigt.

Die Gehälter werden auf volle 50 Cent-Beträge aufgerundet. Bestehende Überzahlungen bleiben aufrecht. Dies gilt auch auf Vorrückungen und Umstufungen in der Tariftabelle.

Infrastrukturpauschale

Mit 1. März steigt auch die monatliche Infrastrukturpauschale für freie und angestellte JournalistInnen um 1,5 %.
Wert bis 29.2.2016: EUR 195,84
Wert ab 1.3.2016: EUR 198,78

Honorare für Text- und Bildbeiträge

Honorare für Text- und Bildbbeiträge freier und ständig freier JournalistInnen werden ab 1. März ebenfalls um 1,5% angehoben.
Textbeiträge
Wert bis 29.2.2016: EUR 107,21/A4-Seite
Wert ab 1.3.2016: EUR 108,82/A4-Seite

Bildbeiträge
Wert bis 29.2.2016: EUR 46,97
Wert ab 1.3.2016: EUR 47,67

Im Rahmenrecht wurden bei dieser Gehaltsrunde keine Anpassungen vorgenommen.

Geltungsbeginn: 1. März 2016.
Die Laufzeit beträgt 12 Monate.

Artikel weiterempfehlen