Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Journalistengehälter steigen um 1,4%, Zeilenhonorare um 1,5%

Verbesserung der Arbeits- und Honorarbedingungen von Freien bleiben Thema

Die Journalistengewerkschaft in der GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier) und der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) haben sich am 19. Mai 2016 auf eine Erhöhung der Tarifgehälter, Quinquenniensummen, der Infrastrukturpauschale, Foto- und Videohonorare um 1,4% geeinigt. Um diesen Prozentsatz werden auch die Entschädigungen für PraktikantInnen sowie die Zulagen für Rufbereitschaft und passive Reisezeiten angehoben.

Besonderen Raum haben in den Verhandlungen erneut die Arbeits- und Honorarbedingungen der freien JournalistInnen eingenommen. In einem ersten Schritt werden die Zeilenhonorare um 1,5% auf EUR 36,45 angehoben. "Die Einhaltung der Zeilenhonorare ist in vielen Verlagshäusern nach wie vor ein Problem“, kommentiert Franz C. Bauer die Zahlungsmoral der Branche.

Unabhängigkeit und Qualität sichern

"Eine von uns durchgeführte Umfrage zeichnet ein erschreckendes Bild. Dazu gibt es eine weitere Verhandlungsrunde mit dem VÖZ, bei dem es neben der Rechtssicherheit, auch um die Einhaltung der Honorarsätze und Verbesserungen der Arbeitsbedingungen für die Freien gehen wird. Nur eine angemessene Honorierung journalistischer Tätigkeit, besonders auch der freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, kann auf Dauer redaktionelle Unabhängigkeit und Qualität sichern."

Die Erhöhungen treten mit 1. Juni in Kraft.

Artikel weiterempfehlen