Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Erfolgreicher Gehaltsabschluss 2017 für die Angestellten der BUAK

Gehälter werden rückwirkend mit 01.07.2017 um 1,5 % angehoben

Nach intensiven Gesprächen konnten die diesjährigen Verhandlungen für die Bediensteten der Bauarbeiter- Urlaubs- und Abfertigungskasse erfolgreich beendet werden. Es ist gelungen, die Erhöhungen analog jener der Bauindustrie und des Baugewerbes zu erreichen. Somit steigen die Schemagehälter per 01.07.2017 um 1,5 % (Aufrundung auf volle Euro).

Mit 01.06.2018 werden die Schemabezüge um die Erhöhung des Verbraucherpreisindexes (Durchschnitt der Werte März 2017 bis Februar 2018) plus 0,5% erhöht (Aufrundung auf volle Euro).

Damit konnte für beide Jahre eine reale Erhöhung der Bezüge und eine kontinuierliche Gehaltsentwicklung für die Angestellten der BUAK sichergestellt werden.

Einigung auf 1500 Euro Mindestgehalt

Mit 01.07.2017 wird auch in der Stufe 0 der Verwendungsgruppe A1 ein Mindestgehalt von 1500 Euro fixiert.

Herbstgespräche zu Papamonat und Dienstverhinderungsgründen

Darüber hinaus wurde vereinbart im Herbst 2017 über die Einführung des Rechtsanspruches auf das Papamonat, sowie die Ausweitung der Dienstverhinderungsgründe Gespräche zu führen.

Nähere Informationen zum neuen Gehaltsschema gibt’s beim Angestelltenbetriebsrat.

 

Download

Artikel weiterempfehlen