Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

KV-Verhandlungen 2016 für die Angestellten in der KfA Wien erfolgreich abgeschlossen!

Auch heuer Gehaltserhöhung durchgesetzt!

Am 23.12.2015 konnten nach zwei Verhandlungsrunden die diesjährigen Gehalts-verhandlungen erfolgreich zu folgendem Abschluss gebracht werden:

  • Die Gehaltsschemata und die Zulagenbemessungsgrundlagen werden um € 11,50 und weitere 0,95 % um insgesamt durchschnittlich 1,3 % erhöht.
  • Alle übrigen Zulagen werden ebenfalls um 1,3 % erhöht.
  • Das Ausmaß des Erholungsurlaubes wird für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angehoben (6. Woche jedenfalls ab dem 43. Lebensjahr, 7. Woche ab dem 61. Lebensjahr).
  • Verbesserungen bei der Gewährung der „Großen Qualifikationszulage“.
  • Verbesserungen bei der IT Zulage.
  • Anhebung der Abgeltung von Rufbereitschaft im IT Bereich und für den gehobenen Dienst im Bereich der Gesundheits-und Krankenpflege.
  • Anhebung der Entschädigung für Rufbereitschaft der Ärztinnen und Ärzte und Klarstellung, dass damit allfällige Dienstleistungen nicht abgegolten sind.
  • Mit allen Maßnahmen konnte ein Gesamtabschluss erzielt werden, der deutlich über der Inflationsrate von 0,9 % liegt.
  • Sämtliche Änderungen treten mit 01.01.2016 in Kraft.

Nähere Informationen zum Gehaltsabschluss erhalten Sie bei Ihrem Betriebsrat.

Diese Gehaltsrunde war davon geprägt, dass sich strukturelle Änderungen bei den Versicherten (Überführung der Bank Austria Angestellten in die WGKK) und die Entwicklung der Heilmittelkosten auf das Gebarungsergebnis der KfA ungünstig auswirkten. Trotzdem konnten wir ein herzeigbares Verhandlungsergebnis durchsetzen. Betreffend die Entlohnungssituation der Ärztinnen und Ärzte werden wir weitergehende Gespräche führen. Dies nicht zuletzt deswegen, weil die meisten ArbeiterInnen und Angestellten der KfA Mitglied bei den Gewerkschaften sind. Wir danken bei dieser Gelegenheit für die treue Mitgliedschaft und gleichzeitig laden wir die Nicht-Mitglieder ein, unserer Gemeinschaft beizutreten und uns dadurch zu stärken.

Artikel weiterempfehlen