GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Die Gewerkschaften fordern die 35-Stunden-Woche bei vollem Lohn- und Personalausgleich im Kollektivvertrag zu verankern. 35-Stunden-Woche bei vollem Lohn- und Personalausgleich

Arbeitszeit: 35 Stunden sind genug!

Wir fordern: Arbeitszeit verkürzen bei gleichem Gehalt und mit Personalausgleich

Kürzer arbeiten - leichter leben!
Jetzt geht es los: 35 Stunden sind genug!
Arbeitszeit verkürzen bei gleichem Gehalt und mit Personalausgleich!

Im Jahr 2015 haben wir eine Umfrage zur Arbeitszeit im privaten Gesundheits- und Sozialbereich gemacht. Auf die Frage "Wieviele Stunden die Beschäftigten gerne arbeiten möchten?", haben wir "30 Stunden" als Antwort erhalten.
 
Um unsere Forderung nach einer 35- Stunden-Woche Nachdruck zu verleihen, starten wir jetzt mit unserer Kampagne: 35 Stunden sind genug!

Verhandlungen in der Sozialwirtschaft Österreich gestartet

Die GPA-djp und die vida starteten am 26. April die Verhandlungen über eine Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit auf 35 Stunden für die rund 100.000 Beschäftigten der Sozialwirtschaft Österreich. Gewerkschaften und Arbeitgeber hatten sich im Rahmen der letzten Kollektivvertragsverhandlungen darauf geeinigt das Thema Arbeitszeitverkürzung abseits der regulären Verhandlungen miteiannder zu verhandeln. Ziel für die Gewerkschaften ist die 35-Stunden-Woche.

In den kommenden Monaten werden wir die verschiedenen Seiten der Themen:

• Gewerkschaftspolitik,
• Gesundheit,
• Beschäftigung;
• Arbeitszeit-/Freizeit,
• Gehalt,
• Finanzierung und
• Vereinbarkeit von Beruf und Familie

beleuchten. Beteilige dich an unserer Kampagne und hilf mit, damit wir die 35- Stunden-Woche im privaten Gesundheits- und Sozialbereich erreichen:

Teile und like uns auf facebook

Spiele mit bei unserem Arbeitszeitquiz

facebook- & twitter-Sticker
Zeig deine Unterstützung indem du den "35 Stunden sind genug!" Sticker auf dein Profilbild auf Facebook & Twitter gibst!
Hier findest du den Sticker: http://bit.ly/35StundenSticker
Das Profilbild mit dem Sticker wird unter den „Fotos“ gespeichert und kann dann als Profilbild ausgewählt werden.

Wir ersuchen dich, uns bei diesem wichtigen Projekt zu unterstützen, damit wir gemeinsam weiterhin erfolgreich sein können!

Artikel weiterempfehlen