Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Erfolgreicher KV-Abschluss für Handwerk & Gewerbe 2020

Kollektivvertrag steht in Kürze zum Download verfügbar
Am 9. Dezember 2019 konnte unser Verhandlungsteam einen Abschluss zum Kollektivvertrag für die Angestellten des Gewerbes, des Handwerks und in der Dienstleistung erreichen.
 
Der Abschluss im Detail
 
Die Mindestgehälter nach dem Kollektivvertrag steigen in allen Verwendungsgruppen und den Meistergruppen um 2,37 %!
Auch die Lehrlingsentschädigungen steigen um 2,37 %!

Ein deutlicher Schritt konnte bei der Erhöhung der Reiseaufwandsentschädigungen gemacht werden: 
 
- Der Satz für Reiseaufwandsentschädigung für eine Abwesenheit von 5 bis 11 Stunden (§ 10 Abs. 2.b.) wurde um 15 %, also auf 7,50 Euro erhöht! 
- Der Satz für Reiseaufwandsentschädigung für eine Abwesenheit von über 11 Stunden (§ 10 Abs. 2.c.) wurde um 10 %, also auf 17,90 Euro erhöht! 
- Das Nächtigungsgeld wurde um fast 4 %, also auf 12 Euro erhöht.
 
Verbesserungen im Bereich der Callcenter:
 
- Die Sondervergütung für Nachtarbeit wurde von 10 % plus 1,95 Euro auf 15 % plus 2 Euro erhöht.
- Für, schon bisher erlaubte, Arbeiten am 24.12. und 31.12. wurden Zuschläge vereinbart: von 12 bis 17 Uhr beträgt der Zuschlag 50 % zur Normalarbeitsstunde! Ab 17 Uhr 100 % zur Normalarbeitsstunde!
 
Geltungsbeginn: 1. Jänner 2020
 

Artikel weiterempfehlen