Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Mitglieder sehen mehr!

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Gehaltsabschluss für Angestellte in Reisebüros 2016

Mindestgehälter steigen per 1.1.2016 um 1,3 Prozent

Nach einer intensiven Verhandlungsrunden konnte am 25. Februar 2015 folgende Einigung mit den Arbeitgebern der Reisebüro-Branche erzielt werden:

Die kollektivvertraglichen Mindestgehälter für die rund 9.000 Angestellten in Reisebüros werden ab 1.1.2016 um 1,3 Prozent erhöht, wobei die Mindesterhöhung € 23,- und die maximale Erhöhung € 35,- betragen.
Die Lehrlingsentschädigungen und Beträge für Abfertigungsdienste steigen ebenfalls um diesen Prozentsatz.

Verbesserungen für Lehrlinge

Darüber hinaus konnten sich die Verhandler/-innen noch auf zwei Verbesserungen für Lehrlinge verständigen:

Der Betrag, der Lehrlingen vor Antritt des Berufsschullehrgangs verbleiben muss wird von € 357 auf € 362 erhöht, Die Fahrtkosten für den Weg zur Berufsschule und zurück werden Lehrlingen zukünftig dreimal (bislang zweimal) pro Lehrgang ersetzt.

Weitere Details können dem Abschlussprotokoll (Download) entnommen werden. Die neuen Gehaltstabellen, sowie der aktualisierte Kollektivvertrag  stehen in Kürze ebenfalls als Download zur Verfügung.

Artikel weiterempfehlen