Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

KV Verhandlungen für Angestellte der Bauindustrie und Baugewerbe erfolgreich abgeschlossen!

2017 und 2018 reale Steigerung der Gehälter durchgesetzt!

Am 26.04.2017 konnten die diesjährigen Kollektivvertragsverhandlungen für die Angestellten der Bauindustrie und Baugewerbe in der zweiten Verhandlungsrunde erfolgreich abgeschlossen werden. Folgendes Ergebnis wurde durchgesetzt:

Gehaltsrechtlicher Teil

· Anhebung der Gehälter und Lehrlingsentschädigungen
per 1.05.2017 um 1,5 %.

per 1.05.2018 I-Rate (März 17 – Feber 18) + 0,5 %.

· Aufrundung auf den nächsten vollen Euro.
Anhebung des Taggeldes auf € 28,00 bzw. des gekürzten Taggeldes gem. § 17 Abs.3 und 4 lit a auf € 15,10

· Parallelverschiebung (Aurechterhaltung bestehender Überzahlungen) bleibt weiter aufrecht.


Rahmenrechtlicher Teil

· Bei Änderung des Arbeitszeitausmaßes werden die Sonderzahlungen entsprechend dem jeweiligen Zeitraum und Arbeitszeitausmaß berechnet werden.

· Bei Beendigung des Dienstverhältnisses werden 6 Monate Abfertigung sofort fällig, der Rest kann in monatlichen, im Voraus zu zahlenden Raten gezahlt werden.

· Wahlrecht des Angestellten bei jeder Dienstfahrt ob Parkgebühren für den öffentlichen Parkraum oder das amtliche Kilometergeld erstattet wird.

· Volle Anrechnung von Konzernvordienstzeiten (verbundene Unternehmen gem. § 15 AktG oder 115 GmbHG) für folgende Ansprüche: Entgeltfortzahlung im Krankenstand, Kündigungsfrist, Abfertigung alt, Ausmaß des Urlaubsanspruches

· Einsetzung von Arbeitsgruppen zu den Themen:
§ Gehaltsschema neu, sowie
§ passive Reisezeiten

Die Änderungen treten mit  1.5.2017 bzw. 1.5.2018 in Kraft

Besonders hervorzuheben ist die kollektivvertragliche Regelung von Konzernvordienstzeiten, die sich auf sämtliche, verbundene Unternehmen im Rahmen eines Konzernes erstreckt. Damit wurde auch eine leichtere Erreichbarkeit der 6. Urlaubswoche bei Wechsel innerhalb eines Konzernes erreicht.

Wir danken allen Regionalsekretärinnen und Regionalsekretären, Betriebsrätinnen und Betriebsräten, sowie den Gewerkschaftsmitgliedern für ihre Unterstützung.Gemeinsam konnten wir dieses gute Ergebnis erreichen.Wir wollen weiterhin erfolgreich sein.
Unterstützen Sie uns durch ihre Mitgliedschaft zur GPA-djp.
Jetzt Mitglied werden!

Artikel weiterempfehlen