Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

KV Abschluss für die Angestellten der Schuhindustrie 2017

KV-Mindestgehälter, Ist-Gehälter + 1,45 % und Lehrlingsentschädigungen + 1,70 %

Bei der am 17. Mai 2017 stattgefundenen Kollektivvertragsverhandlung für die Beschäftigten in der Schuhindustrie konnte nachstehender Abschluss erzielt werden:

Gehaltsrechtliche Verbesserungen:

+ 1,70 % KV-Mindestgehälter (aufgerundet auf den nächsten Euro)
 
+ 1,45 % Erhöhung der Ist-Gehälter (aufgerundet auf den nächsten Euro)

+ 1,70% Lehrlingsentschädigungen (aufgerundet auf den nächsten vollen Euro)

+ Urlaubszuschuss 2017 wird von der erhöhten Basis gerechnet; schon ausbezahlte UZ werden mit der nächsten Abrechnung nachverrechnet

Erreichen von € 1.500,- Mindestgehalt:

Anhebung der Gehälter und Lehrlingsentschädigungen per 1.6.2018 um den durchschnittlichen VPI + 0,3 % (KV und IST) Aufrundung auf € 1,-

Erreichen von € 1500,- Mindestgehalt per 31.12.2018

Anhebung der Gehälter und Lehrlingsentschädigungen per 1.6.2019 um den durchschnittlichen VPI + 0,3 % (KV und IST) Aufrundung auf € 1,-

Geltungsbeginn: 01. Juni 2016
Laufzeit: 12 Monate

Die Abschlüsse 2018 und 2019 können aus dem durchschnittlichen Verbraucherpreisindex zwischen jeweils 1. Mai bis 30. April errechnet werden.
In diesen Jahren kann natürlich über Rahmenrechtsforderungen gesprochen werden.

Artikel weiterempfehlen