Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

KV-Abschluss Lagerhausgenossenschaften Kärnten, gültig ab 01.04.2018

Erhöhung der Gehälter um 2,40 %

Am 07. März 2018 konnte für die Angestellten der Raiffeisen Lagerhäuser in Kärnten (und Tirol) gemeinsam mit der Vida und der Landarbeiterkammer Tirol folgender Abschluss erzielt werden:

  • Erhöhung der KV-Gehälter sowie des Fixums für Angestellte im Außendienst mit Fixum und Provision um 2,40%, die Beträge werden auf den nächsten Euro aufgerundet.
     
  • Die Lehrlingsentschädigungen werden überdurchschnittlich angehoben: 1. Jahr: € 590,- (+3,51%); 2. Jahr: € 720,- (3,60%); 3. Jahr: € 1.030,- (+3,00%), 4. Jahr: 1070,- (+2,88%)
     
  • Zum 31.März 2018 bestehende Überzahlungen bleiben in ihrer Höhe aufrecht.
     
  • Übernahme der Verhandlungsergebnisse der Arbeitsgruppe KV-Harmonisierung in den KV
     
  • Laufzeit: 12 Monate
     
  • Geltungsbeginn: 01. April 2018

Traditionell orientiert sich das Ergebnis am Abschluss der RWA bzw. an den bisherigen Lagerhaus-Abschlüssen. Hervorzuheben ist der erfolgreiche Abschluss des ersten Schrittes der KV-Harmonisierung, die durch die Kollegen Gollner (Vida), Mösl (LAK Tirol) und Prusa in Angriff genommen worden ist. Dieser erste Schritt hatte vor allem die Entrümpelung und Textangleichung der allgemeinen Bestimmungen (ohne Arbeitszeit, Kategorieneinteilung, Gehaltstabellen u.ä.) der KVs von Kärnten/Tirol bzw. Arbeitern/Angestellten zum Ziel.

 

 

Artikel weiterempfehlen