Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Erfolgreicher Kollektivvertragsabschluss in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie

Die IST- und Mindestgehälter erhöhen sich zwischen 2,3% und 2,35%

In der zweiten Kollektivvertragsverhandlungsrunde der Nahrungs- und Genussmittelindustrie konnte ein Abschluss erzielt werden.

Der Abschluss im Detail:

  • Die IST- und Mindestgehälter in der VGR I- IV sowie MI-MII m.F. werden um 2,35% erhöht.
  • Die IST- und Mindestgehälter in der VGR IVa- VI sowie MIII werden um 2,3% erhöht.
  • Die Lehrlingsentschädigungen werden zwischen 2,35% bis 14,02% erhöht.
  • Auch heuer wieder, wurde die Möglichkeit geschaffen die IST-Erhöhung in Freizeit umzuwandeln.
  • Gültig ab 1. November 2019

Bei einer durchschnittlichen Inflationsrate von 1,65%, bedeutet dieser Abschluss einen Reallohnzuwachs von mindestens 0,7%.

Dieser Abschluss wäre ohne deiner Unterstützung nicht möglich gewesen.

Anbei findest du unser Abschlussplakat.

 

Artikel weiterempfehlen

Fremdsprachige Inhalte: CS | EN | FR | HR | HU | IT | PL | SK | TR
© 2014 | Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier. Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz