Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Symbolfoto Tim Reckmann, pixelio.de

Grafischer Kollektivvertrag

Erstes Grundlagengespräch am 20. Juli 2017

Durch ein Vermittlungsgespräch der Präsidenten (ÖGB und WKÖ) ist es gelungen, dass der Fachverband Druck in der WKÖ einen Gesprächstermin zur Führung eines sogenannten Grundlagengespräches über einen neuen Kollektivvertrag für den 20. Juli 2017 in Aussicht gestellt hat.

Bei dem Grundlagengespräch am 20. Juli, an welchem Wirtschaftsbereichsvorsitzender Michael Ritzinger, Wirtschaftsbereichssekretär Christian Schuster, Fachverbandsobfrau Ingeborg Dockner und der Geschäftsführer des Fachverbandes Mag. Karl Herzberger teilnehmen, sollen erst Eckpflöcke für die weiteren Verhandlungen über einen neuen Kollektivvertrag für das grafische Gewerbe eingeschlagen werden.

Wir werden über die Ergebnisse dieses Grundlagengespräches berichten.

Artikel weiterempfehlen