Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Erfolgreicher KV-Abschluss 2020 für ArbeitnehmerInnen im PPV-Gewerbe

Plus 1,6% KV- und IST Erhöhung, Euro 200,-- Corona-Zulage, 1.500,-- Euro in allen Lohnpositionen erreicht

Am 19. Juni 2020 einigten sich die Vertreter der Bundesinnung der Kunsthandwerke, Berufszweig der gewerblichen Buchbinder, Kartonagewaren- und Etuierzeuger Österreichs und die Vertreter der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) auf einen Kollektivvertragsabschluss für die rund 1.500 Beschäftigten in der Branche.

Das Verhandlungsergebnis im Detail:

  • Erhöhung der KV und IST-Löhne um 1,6%
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um 1,6%
  • Erhöhung des Nachtschichtzuschlages um 1,6%
  • Alle Lohnpositionen, unter 1.500.- Euro im Monat werden auf 1.500.- Euro angehoben (Erhöhung plus 2,0%)

Die Erhöhungen treten erst mit 1. Oktober 2020 anstelle 1. April 2020 in Kraft.
Die Laufzeit der Lohntabellen verkürzt sich aber auf 6 Monate und gilt bis 31. März 2021.

Als Kompensation für den verspäteten Geltungstermin der Erhöhung erhalten die Beschäftigten eine Corona-Zulage in der Höhe von € 200,--
Lehrlinge erhalten die Corona-Zulage ebenfalls in der gleichen Höhe.  

Eingeloggte Mitglieder können die neuen Lohntafeln downloaden.

 

Artikel weiterempfehlen

Fremdsprachige Inhalte: CS | EN | FR | HR | HU | IT | PL | SK | TR
© 2014 | Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier. Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz