Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Erste KV-Verhandlung der gewerblichen Buchbinder, Kartonagewaren- und Etuierzeuger Österreichs ohne Ergebnis unterbrochen

Angebot der Arbeitgeber ungenügend

In der ersten Verhandlungsrunde am 5. März 2019 konnten sich die Vertreter der Bundesinnung der Kunsthandwerke, Berufszweig der gewerblichen Buchbinder, Kartonagewaren- und Etuierzeuger Österreichs und die Vertreter der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier noch auf keinen Abschluss einigen.

Das letzte Angebot der Arbeitgeber lag bei 2,7% KV-Erhöhung und 2,5% IST-Erhöhung.
Für die untersten Lohngruppen wurde eine Erhöhung der KV-Löhne mit 3,1% angeboten.

Nachdem dieses Angebot noch unter der Erwartungshaltung der Gewerkschaft liegt, wurde es als ungenügend zurückgewiesen.
Die Verhandlungen wurden daraufhin unterbrochen.

Die nächste Verhandlungsrunde findet am 21. März 2019 statt.

Artikel weiterempfehlen

Fremdsprachige Inhalte: CS | EN | FR | HR | HU | IT | PL | SK | TR
© 2014 | Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier. Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz