Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Dienstreisen (In- und Ausland)

In vielen Branchen gibt es Außendiensttätigkeiten. Diese Tätigkeiten und deren Abgeltung sind im Arbeitsrecht nur sehr schwach oder gar nicht geregelt. Daher regeln viele Kollektivverträge sehr umfangreich die Frage der Dienstreisen und der Abgeltung von damit verbundenen Aufwendungen.

Von diesen Regelungen (Begriff der Dienstreise, Sätze für Inlandsspesen und Auslandsspesen) hängt auch wesentlich die steuerliche Behandlung dieser Ansprüche ab. 

Darüber hinaus werden in Bereichen mit häufiger oder längerer Abwesenheit vom Dienstort oder Auslandstätigkeit (z.B. Montagearbeiten) spezielle Regelungen betreffend Versicherung, Heimfahrten, Zweitwohnsitz oder Rückholung im Krisenfall festgelegt. 

Aufwandsentschädigungen und Kilometergeld sind grundsätzlich nur für Beamte gesetzlich geregelt. Damit auch Sie derartige Ansprüche automatisch und ohne weitere Verhandlungen mit ihrem Chef erhalten, muss der Kollektivvertrag eigene Regelungen vorsehen. 

Artikel weiterempfehlen