Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Datenschutzerklärung
GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Mitglieder sehen mehr!

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Pflege und Betreuung

Armutsfalle oder Aufgabe des Sozialstaates?

Sparen in der Pflege und Betreuung ist kein Zukunftskonzept. Darüber sind sich alle seriösen ExpertInnen einig.

Im Gegenteil, der Staat wird mittel- und langfristig ausreichende zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen müssen, um die steigende Nachfrage nach Pflege und Betreuung zu erfüllen. Heftig diskutiert wird dagegen die Frage, wo diese Mittel herkommen sollen. Der jüngst im Parlament beschlossene Pflegefonds ist ein erster Schritt zu mehr Nachhaltigkeit in der Pflege und Betreuung, lässt jedoch viele zentrale Herausforderungen - vor allem für die Zeit nach 2014 - ungelöst.

Wir von der GPA-djp haben daher weiter gedacht und bereits einen konkreten Vorschlag zur Finanzierung und Verbesserung der Pflege und Betreuung nach 2014 vorgelegt, und diesen an den Anfang unserer Broschüre gestellt. Damit aber nicht genug, haben wir versucht, das Thema noch umfassender zu betrachten und daher eine Reihe von ExpertInnen um ihre Diskussionsbeträge gebeten. Viele zusätzliche Anregungen, die wir so erhalten haben, werden sicher auch in unsere politische Arbeit einfließen.

Eingeloggte Mitglieder finden die Broschüre im Download.

Downloads

Artikel weiterempfehlen