Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Teilzeitbeschäftigte aufgepasst

Mehr Geld für mehr Arbeit

Seit 1. Jänner 2008 gibt es für Teilzeitbeschäftigte einen Zuschlag von 25 Prozent für Mehrarbeitsstunden. Damit ist eine langjährige Forderung der GPA-djp endlich Realität.

Dadurch haben jetzt auch Teilzeitbeschäftigte, die über die vereinbarte Arbeitszeit hinaus arbeiten, grundsätzlich Anspruch auf mehr Geld, wenn die zusätzlich geleisteten Stunden nicht zeitgerecht wieder abgebaut werden können.

Positiver Nebeneffekt 
Die Regelung hat bereits einen ersten positiven Nebeneffekt. Zahlreichen Teilzeitkräften, die regelmäßig Mehrarbeitsstunden geleistet haben, wurden bereits Arbeitsverträge mit höheren Wochenstunden angeboten. Für sie steigt nicht nur das Gehalt, sondern auch Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie der Pensionsanspruch. 

Arbeitszeiten genau aufschreiben 
Wenn Sie teilzeitbeschäftigt sind und länger arbeiten, als in Ihrem Vertrag vorgesehen, haben Sie grundsätzlich Anspruch auf mehr Geld. Führen Sie genaue Aufzeichnungen über Ihre Arbeitszeiten und Gehaltsabrechnungen. Nur so können Sie belegen, dass Sie Mehrarbeit geleistet haben.

Die RechtsexpertInnen der GPA-djp helfen Ihnen dabei, Ihren Mehrarbeitszuschlag zu berechnen.

Artikel weiterempfehlen