Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Mitglieder sehen mehr!

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Mein Herz für ein soziales Österreich!

AUVA-BR Lenz und GPA-djp-Teiber ad AUVA: Fakten statt Gerüchte

Kolportierter Vorschlag ist Erfolg des Gewerkschaftsprotests - Aktionen werden vorerst fortgesetzt, bis Verbindliches vorliegt
Mein Herz für ein soziales Österreich!

Teiber und Aichinger: PVA von Investitionsbremse durchaus betroffen

Verzögerungen bei Umbauten und Sanierungen zu erwarten
Michael Aichinger, Vorsitzender des Wirtschaftsbereichs Sozialversicherungen in der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp)

Aichinger zur Sozialversicherung: Anlassgesetzgebung gefährdet Versorgung der Menschen

Gesetz wird ein rechtliches und politisches Nachspiel haben
Wolfgang Katzian, GPA-djp Vorsitzender

Wir kämpfen weiter für den Erhalt der AUVA!

BetriebsrätInnen und AktivistInnen von #aufstehn übergeben 200.000 Unterschriften an Regierung – Volle gewerkschaftliche Unterstützung

Teiber zu AUVA: Regierung soll Konzepte vorlegen statt Menschen zu verunsichern

Alternativkonzept des Betriebsrates zeigt positives volkswirtschaftliches Potential
KV-Abschluss sichert Kaufkraft und nimmt Rücksicht auf Leistungsfähigkeit der Unternehmen

Gesundheit ist kein handelbares Gut

Die Pflichtversicherung garantiert allen Menschen den gleichen Anspruch auf Leistungen des Gesundheitssystems
Unfälle bei der Arbeit oder am Weg dorthin sind sogenannte Arbeitsunfälle. Wir erklären anhand von Beispielen, wie sich diese von Freitzeitunfällen abgrenzen lassen und welche Ansprüche entstehen.

Arbeitsunfälle

Wir erklären anhand von Beispielen, wie sich diese von Freitzeitunfällen abgrenzen lassen und welche Ansprüche entstehen

Psychische Belastungen bei der Arbeit

Erkennen - Bekämpfen - Vermeiden - Broschüre 1/2015

Weitere Themen

Gesundheit und Sicherheit in der Arbeitswelt -

Bestimmungen, Regelungen und Gestaltungsmöglichkeiten im Überblick - Stand 10/2013

SOS Stress - Arbeitsbedingungen stressfreier gestalten

Neuauflage der Info-Broschüre über Entstehung und Auswirkung von arbeitsbedingtem Stress

Krankenstand verboten?

Fragwürdige Maßnahmen unter dem Deckmantel eines effizienten "Krankenstandsmanagements"

Gesunde Arbeit

Die Lösungswelt zu Sicherheit und Gesundheit in der Arbeit
Du bist krank?

Worauf muss ich achten wenn ich krank bin?

Wenn Sie erkranken und nicht zur Arbeit gehen können, ist es wichtig, noch vor Dienstbeginn den/die ArbeitgeberIn Bescheid zu informieren.
Bild

Grippe und grippale Infekte! Was ist rechtlich zu beachten?

Im Zuge der Grippewelle werden vermehrt arbeitsrechtliche Fragen betroffener Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen an die GPA-djp gerichtet.

OGH-Urteil ist natürlich kein Freibrief für dienstliche Telefonate im Krankenstand

Frage der Erreichbarkeit in vielen Unternehmen durch Betriebsvereinbarungen längst geklärt
Symbolbild

Krankenstandsrückkehrgespräche

Arbeitgeber verlangen nach Krankenständen neuerdings verpflichtende Gespräche mit dem Vorgesetzten.

Gesund, sozial und nachhaltig managen

Handbuch für verantwortungsvolle Führungskräfte

Burnout Broschüre

Broschüre zum Thema Burnout im Gesundheits- und Sozialbereich
Die GPA-djp Frauen treten daher für eine Gesundheitspolitik ein, welche die Bedürfnisse und Interessen von Frauen im Gesundheitssystem berücksichtigt.

Frauen brauchen eine frauenspezifische Gesundheitspolitik

Gesundheit ist nicht geschlechtsneutral. Gesundheitspolitik darf es daher auch nicht sein.

Bring Your Own Device

Wie kann eine betriebliche Regelung aussehen? - Neue Broschüre 11/2013

Kannst du`s nicht messen, kannst du`s vergessen!

Vom Sinn und Unsinn betrieblicher Kennzahlen