Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Mitglieder sehen mehr!

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Wir erklären, welche Rechte Beschäftigte haben, wenn länger gearbeitet werden soll

Überstunden oder Macbeth?

Wir erklären, welche Rechte Beschäftigte haben, wenn länger gearbeitet werden soll
NEIN zum 12-Stunden-Tag!

Ersteinschätzung Arbeitszeit-Verlängerungsgesetz

Veränderungen und Auswirkungen in der betrieblichen Praxis
Barbara Teiber, Geschäftsführende Vorsitzende

Teiber: Große Rechtsunsicherheit bei All-In-Verträgen

Viele ArbeitnehmerInnen mit All-In-Verträgen müssen künftig fürs gleiche Geld mehr arbeiten
Barbara Teiber, Geschäftsführende Vorsitzende

Teiber: Eindrucksvolle Allianz gegen 12-Stunden-Tag

Allein im Bereich der GPA-djp hunderte Betriebsversammlungen innerhalb von zehn Tagen
NEIN zum 12-Stunden-Tag!

Für Freizeit, Geld und Gesundheit

Arbeitszeitverkürzung und Planbarkeit statt 12-Stunden-Tag! Demo am 30. Juni
Barbara Teiber, Geschäftsführende Vorsitzende

Teiber: Regierung hat Schutzcharakter des Arbeitszeitgesetzes nicht verstanden

Statt Arbeitszeitflexibilisierung geht es offenbar primär um die Zurückdrängung betrieblicher Mitbestimmung
Barbara Teiber, Geschäftsführende Vorsitzende

Teiber zu 12-Stundentag: Frontalangriff auf betriebliche Mitbestimmung

Österreichischer Weg der funktionierenden Sozialpartnerschaft im Betrieb gefährdet
KOMPETENZ Faktencheck Arbeitszeit

Faktencheck Arbeitszeit

Der KOMPETENZ Faktencheck beantwortet die wichtigsten Fragen zu Arbeitszeitflexibilisierung, Überstunden und Mehrarbeit
Teilzeitarbeit ist weiblich. Nur 10,7 Prozent der Männer, aber 48,1 Prozent der Frauen arbeiten Teilzeit. Männer nutzen die freie Zeit meist, um sich weiterzubilden. Frauen dagegen häufig für die Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Ange­hörigen.

Teilzeit – Chance oder Falle?

Viele nutzen Teilzeitarbeit, während andere wiederum gerne Vollzeit arbeiten würden, aber nur Teilzeitverträge bekommen
Barbara Teiber, Geschäftsführende Vorsitzende

Barbara Teiber: Recht auf 4-Tage-Woche ist ein Riesen-Fake

Beruhigungspillen der Regierung sind nur Placebos

Gleiten statt Ausrutschen

Gestaltungsanforderungen und Praxistipps für die gleitende Arbeitszeit

Kompass faire Arbeitszeiten

Eine kleine Orientierungshilfe für den betrieblichen Alltag
Wolfgang Katzian, ÖGB Präsident

Katzian: Volle Bezahlung für Mehrarbeit in Teilzeit – Frauen wären Gewinnerinnen!

Beispiel Handel: Gehaltsplus bis zu 17 Prozent wäre möglich
Wolfgang Katzian, ÖGB Präsident

Katzian: Arbeitszeit – es geht um die Anliegen der Beschäftigten!

1500 Euro Mindestlohn/-gehalt für alle wichtiger Schritt - genereller 12-Stunden-Tag kein Thema
Antwort auf Kritik der Industriellenverinigung:

Gemeinsam fair arbeiten?

Katzian zu den Vorwürfen der Industriellenverinigung: "Bleibt eine Überstunde nach einer Flexibilisierung à la IV eine Überstunde?"
Die Gewerkschaften fordern die 35-Stunden-Woche bei vollem Lohn- und Personalausgleich im Kollektivvertrag zu verankern.

Arbeitszeit: 35 Stunden sind genug!

Wir fordern: Arbeitszeit verkürzen bei gleichem Gehalt und mit Personalausgleich
Eine Gleitzeitvereinbarung ohne Kernzeit ist möglich und für die Arbeitnehmerinnen sehr vorteilhaft.

Gleiten statt Hetzen

Die Gleitzeit ist die Grundlage einer flexiblen Einteilung der Arbeitszeit für viele ArbeitnehmerInnen
Wolfgang Katzian, ÖGB Präsident

Katzian: Betriebliche Regelungen, um Arbeitgebern Geld zu sparen, ist kein fairer Deal

Arbeitszeitregelungen in beidseitigem Interesse weiterentwickeln

Flexible Arbeitszeiten 2017

Diese Broschüre konzentriert sich auf Gleitzeit, All-Inclusive-Verträge und Vertrauensarbeitszeit.
Alois Bachmeier, stv. Bundesgeschäftsführer

Bachmeier: Flexiblere Arbeitszeit nur mit mehr selbstbestimmter Freizeit

Keine Aufweichung des Arbeitnehmerschutzgesetzes

"Kürzer arbeiten - leichter leben!"

GPA-djp Aktionswoche: Arbeitszeit verkürzen und kontrollieren!
Freizeitoption wird von Beschäftigten individuell genützt

Innovatives Modell für mehr Freizeit ist erfolgreich

Die kollektivvertraglich geregelte Freizeitoption wird von Beschäftigten individuell genützt
Der Schlüssel für Lösungen für die Zukunft ist eine Arbeitszeitverkürzung. (Bild: Nurith Wagner-Strauß)

Mitgliedermagazin: Sonderausgabe Arbeitszeit

Egal, ob geringfügig oder All-in Vertrag: Arbeitszeit beschäftigt alle. Die KOMPETENZ beleuchtet aktuelle Fragen zum Thema.
Wolfgang Katzian, ÖGB Präsident 29.05.2016

Wer Arbeitszeitverkürzung ausschließt, verschließt Augen vor der Realität

Volle Unterstützung für die Vorstöße von Sozialminister Stöger und ÖGB-Präsident Foglar
Dr. Steffen Lehndorff, Uni Duisburg-Essen

Arbeitszeitverkürzung: „Brauchen ein neues Arbeitszeit-Leitbild!“

Diskussion am Bundesforum: Neue Chancen für eine neue Arbeitszeitpolitik

GPA-djp-Katzian: Derzeitige Urlaubsregeln nicht mehr zeitgemäß

Benachteiligung von Frauen inakzeptabel und bestraft Flexibilität

Teilzeit ja - aber gut informiert!

Teilzeit kann durchaus Vorteile haben, aber auch Risiken und Nachteile. Broschüre für GPA-djp Mitglieder
Die GPA-djp will klare Regelungen für die Verwendung von Handys, Tablets und Co. Arbeitszeit, die über die vereinbarte hinausgeht, ist abzugelten - entweder in Euro oder in Zeitausgleich.

Schalt mal ab!
Abschalten - Ausspannen - Auftanken

Niemand muss rund um die Uhr erreichbar sein. Abschalten ist Ihr gutes Recht!
Titelblatt der Broschüre

Allzeit bereit!

Ein Blick hinter das Verschwimmen von Arbeit und Freizeit.
Den freien Sonntag für Handelsangestellte schützt die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier 24.04.2014

Weiterhin klares Nein zur Sonntagsöffnung im Handel

Fragwürdige Allianz der Arbeitgeber im Wiener Handel mit dem Wiener Tourismus

ZAK-Broschüre für Arbeitszeitkräfte

NEUE AUFLAGE: Für Zeitarbeitskräfte und BetriebsrätInnen
Gesucht werden Lösungsansätze, die eine gerechte Arbeitszeitverteilung zwischen Frauen und Männern begünstigen.

Frauen und Arbeitszeit

Fakten, Analysen, Lösungsansätze

Leitfaden durch den Paragraphendschungel 2015

Informationen für Freie DienstnehmerInnen, WerkvertragsnehmerInnen und PraktikantInnen

Überblick der Arbeitszeitreglung im sozialen Bereich

Ein Zusatzservice der Interessengemeinschaft IG Social der GPA-djp

Teilzeitbeschäftigte aufgepasst

Mehr Geld für mehr Arbeit

Broschüre: Für eine verantwortungsvolle Verwendung von IKT

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und Arbeitsbedingungen der Fach- und Führungskräfte