Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Mitglieder sehen mehr!

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Mehr Freizeit für ein gutes Leben!

Haben Sie das Gefühl dauerhaft über dem Limit zu arbeiten?

Arbeit ohne Ende?

Haben Sie das Gefühl dauerhaft über dem Limit zu arbeiten?
Sie müssen für niemanden rund um die Uhr erreichbar sein.

Können Sie noch abschalten?

Sie müssen für niemanden rund um die Uhr erreichbar sein.
Urlaub muss einvernehmlich vereinbart werden.

Urlaub ohne Plan?

Urlaub muss einvernehmlich vereinbart werden.
Wer frisst Ihre Freizeit?

Wo bleibt die Freizeit?

Überprüfen Sie mit dem ÖGB-Freizeitrechner, wer Ihre Freizeit frisst.
Wer ständig berufl iche Konfl ikte mit ins Privatleben nimmt, gefährdet die eigene Gesundheit.

Belastende Gedanken?

Überprüfen Sie mit dem ÖGB-Freizeitrechner, wer Ihre Freizeit frisst.

Mehr zum Thema Freizeit und Arbeitszeit

Statt Anweisungen Zielvereinbarungen: Das führt häufig zu erhöhtem Leistungsdruck und längeren Arbeitszeiten.

Zielvereinbarungen: Wie Freiheit Druck erzeugt

Zielvereinbarungen führen häufig zu erhöhtem Leistungsdruck und längeren Arbeitszeiten.
Gerhard Blasche, Psychologe und Psychotherapeut

Nicht mehr als zwei 12-Stunden-Tage hintereinander

Der Psychologe Gerhard Blasche unterstreicht die Wichtigkeit von Pausen und Freizeit für das Wohlbefinden und die Gesundheit
„8 Stunden Arbeit, Acht Stunden Freizeit, 8 Stunden Schlaf“, Achtstundentag-Banner, 1856

Der lange Kampf um geregelte Arbeitszeiten

Die historische Entwicklung der Arbeitszeit(-beschränkung) in Österreich zeigt, wie intensiv umkämpft diese seit jeher war.

Weiterempfehlen