Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Datenschutzerklärung
GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Ich habe mehrere Dienstverhältnisse

und dazu viele Fragen!

Sozialversicherung

  • Ob du pflichtversichert bist oder nicht, hängt davon ab, ob deine Gesamteinkünfte die jeweiligen Einkommensgrenzen überschreiten.
  • Wenn du mehrere Dienstverhältnisse hast, die unter das selbe Gesetz fallen, dann werden deine Einkünfte zusammengerechnet.
  • Echte und freie Dienstverhältnisse werden zusammengerechnet.
  • Wenn du Werkverträge und echte bzw. freie Dienstverhältnisse hast, dann werden diese nicht zusammengerechnet. Allerdings wird dadurch die Einkommensgrenze herabgesetzt.

Kombination 1:

Du hast echte und geringfügige echte oder freie Dienstverhältnisse

  • Wenn du ein versicherungspflichtiges echtes Dienstverhältnis und geringfügige echte oder freie Dienstverhältnisse hast, dann bist du durch das versicherungspflichtige echte Dienstverhältnis voll versichert.
  • Du erhältst von der Krankenkasse eine Vorschreibung über höhere Zahlungen, da deine anderen geringfügigen Dienstverhältnisse deine Beitragsberechnungsgrundlage erhöhen.
  • Die DienstgeberInnen der geringfügigen Verträge zahlen nur Unfallversicherung für dich.

Kombination 2:

Du hast freie und geringfügig echte oder freie Dienstverhältnisse

  • Wenn du ein versicherungspflichtiges freies Dienstverhältnis und geringfügige echte oder freie Dienstverhältnisse hast, dann bist du durch das versicherungspflichtige freies Dienstverhältnis Kranken-, Unfall,-Pension und Arbeitslosenversichert.
  • Du erhältst von der Krankenkasse eine Vorschreibung über höhere Zahlungen, da deine anderen geringfügigen Dienstverhältnisse deine Beitragsberechnungsgrundlage erhöhen.
  • Die DienstgeberInnen der geringfügigen Verträge zahlen nur Unfallversicherung für dich.

Kombination 3:

Du hast mehrere geringfügige echte oder freie Dienstverhältnisse

  • Wenn du mehrere geringfügige echte oder freie Dienstverhältnisse hast und du mit deinen Dienstverhältnissen insgesamt unter der Geringfügigkeitsgrenze bleibst, dann gelten alle Bestimmungen so, als hättest du nur eine geringfügige Beschäftigung.
  • Kommst du mit dem Entgelt deiner geringfügigen Beschäftigungen insgesamt über die Geringfügigkeitsgrenze von EUR 425,70 pro Monat (Stand 2017), so fällst du in die Pflichtversicherung (Krankheit, Unfall, Pension, Arbeitslosen) und erhältst von der Krankenkasse eine Vorschreibung über deine Beiträge.
  • Die DienstgeberInnen der geringfügigen Verträge zahlen nur Unfallversicherung für dich.

Steuer

  • Du musst deine Einkommenssteuererklärung bis 30. April des Folgejahres abgeben, per Internet mit Nutzung von finanz-online kannst du die Einkommensteuererklärung bis zum 30. Juni des Folgejahres machen.
  • Wenn du selbständiges Einkommen von über EUR 30.000,-- im Jahr hast, dann bist du verpflichtet Umsatzsteuer (auch Mehrwertsteuer genannt) einzuheben.

Artikel weiterempfehlen