Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Faire Arbeitsverträge für Fach- und Führungskräfte von morgen

Das steirische Team von IG Professional war erstmals auf der "Excellence"-Karrieremesse in der Karl-Franzens-Universität in Graz vertreten


Erstmals organisierte das kompetente Team des "Career Centers" der KF-Uni Graz die Karrieremesse "Excellence 2015", auf der sich tausende StudentInnen über zukünftige Jobs bei namhaften Unternehmen und Organisationen informieren konnten.

Wie schon seit Jahren auf der vergleichbaren "Teconomy"-Messe der TU Graz, war das steirischen Team der Interessengemeinschaft IG Professional heuer auch erstmals auf dieser Messe vertreten, um die jungen "Fach- und Führungskräfte von morgen" über faire Arbeitsverträge, All-In-Klauseln und Vertrauensarbeitszeit-Modelle zu informieren.

Infomationsstand und Fachvortrag

Neben einem sehr gut frequentierten Informationsstand der GPA-djp Steiermark, an dem sich hunderte junge Menschen über die Gewerkschaft und das Angebot der Interessengemeinschaften der GPA-djp informieren konnten, hielten der Vorsitzende der IG Professional, Koll. Dieter Walz, sowie der zuständige Regionalsekretär Christian Jammerbund einen einstündigen Fachvortrag über "Faire Arbeitsverträge für Fach- und Führungskräfte von morgen". Im Rahmen dieses gut besuchten Vortrages konnten auch zahlreiche Fragen und Anliegen der Studierenden behandelt werden.

"Es macht wirklich Spaß, wenn man sieht wie groß das Interesse an unserer Organisation und Tätigkeit ist", so Dieter Walz im Anschluß. "Der wichtigste Tipp, den man den jungen Menschen geben kann: nicht gleich alles unterschreiben, zuerst den Betriebsrat oder die ExpertInnen der Gewerkschaft kontaktieren - denn diese haben das Know-How und den Branchenüberblick, was einen fairen Arbeitsvertrag und eine faire Entlohnung ausmacht!"

"Immer wieder beklagen wir uns über zu wenig Kontakt und zu wenig Aufklärung von jungen Menschen in Ausbildung, was gewerkschaftspolitische Inhalte betrifft", so Christian Jammerbund, "der heutige Tag bei dieser Messe war daher mit Sicherheit ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung!"

Rückfragenhinweis:

Christian Jammerbund, Regionalsekretär
 christian.jammerbund@gpa-djp.at

Artikel weiterempfehlen