Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Datenschutzerklärung
GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Honorare und Arbeitsbedingungen 2013

Auswertung der work@flex-Umfrage

Die GPA-djp Interessengemeinschaft work@flex hat im Juni 2013 eine Online-Befragung zu den Arbeitsbedingungen und Honoraren von freien DienstnehmerInnen und WerksvertragsnehmerInnen durchgeführt.
315 Personen (180 Frauen, 115 Männer, 20 ohne Angabe) haben sich an der Befragung beteiligt.

Die wichtigsten Ergebnisse:

  • Nur die Hälfte der Honorare ist existenzsichernd.
  • Frauen haben weniger Verhandlungsspielraum.
  • Freie DienstnehmerInnen gibt es vor allem in den Bereichen Gesundheit und Soziales, dem Journalismus und der Erwachsenenbildung.
  • Freie DienstnehmerInnen sind sehr gut ausgebildet.
  • Atypische Beschäftigung ist mittlerweile altersunabhängig.
  • Die Dunkelziffer bei Umgehungsverträgen ist nach wie vor hoch.

Für die Bestellung einer Printversion, wende Dich bitte an interesse@gpa-djp.at
Den Download für diese Broschüre findest du unter diesem Artikel.

Artikel weiterempfehlen