Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Datenschutzerklärung
GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
 

Demoaufruf

NEIN zum 12-Stunden-Tag!

Für Freizeit, Geld und Gesundheit

Arbeitszeitverkürzung und Planbarkeit statt 12-Stunden-Tag! Demo am 30. Juni

Kollektivvertrag

Karl Dürtscher, stv. Bundesgeschäftsführer

Dürtscher: 1700 Euro Mindestgehalt und Verkürzung der Arbeitszeit bleiben im Fokus

Erfolgreiches KV-Frühjahr – Dutzende Gehaltserhöhungen und mehr Freizeit erkämpft

Internationales

NEIN zum 12-Stunden-Tag!

Internationale Solidarität mit dem österreichischen Kampf gegen den 12-Stunden-Tag

GPA-djp aktiv bei Weltkongress der Dienstleistungsgewerkschaft UNI Global Union zur Zukunft der Arbeit

Digitalisierung

Arbeitswelt 4.1 - Aspekte der Digitalisierung

Worauf BetriebsrätInnen achten sollen und wie sie die innerbetriebliche Digitalisierung mitgestalten können!

Kollektivvertrag

Symbolfoto

JournalistInnen bei Tages-, Wochenzeitungen und Onlinemedien 2018

Gehälter und Honorare steigen um 2,7 Prozent. Gültig ab 1. Juni 2018

Erwachsenenbildung

#Erwachsenenbildung ist mehr!

#Erwachsenenbildung ist mehr!

Erwachsenenbildung ist wichtig und existenzsichernd für die gesamte Gesellschaft

Sozialversicherung

Mein Herz für ein soziales Österreich!

Sozialversicherung: Gewerkschaften starten Kampagne „Mein Herz für ein soziales Österreich“

GPA-djp und vida werben für den Erhalt eines der besten Sozialsysteme der Welt

Jugend

Jetzt unterschreiben - Der Jugendvertrauensrat muss bleiben!

Unterschreibe, damit der JVR für junge ArbeitnehmerInnen erhalten bleibt!

Arbeitskampf

Wir machen Druck für den Drucker-Kollektivvertrag!

Rund 9000 Beschäftigten des Grafischen Gewerbes müssen seit Monaten ohne kollektivvertraglichen Schutz arbeiten.