Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Sozialversicherung

Metaller-KV

Steuergerechtigkeit

Karl Dürtscher, Bundesgeschäftsführer der GPA-djp diskutiert mit Andreas Mörk, WKO, über den Wirtschaftsstandort Österreich.

„Wir haben unterschiedliche Vorstellungen davon, wer am Ende des Tages bezahlt.“

Karl Dürtscher, Bundesgeschäftsführer der GPA-djp diskutiert mit Andreas Mörk, WKO, über den Wirtschaftsstandort Österreich

Datenschutz

Eine EU-Richtlinie bringt neue Regeln für HinweisgeberInnen, die rechtswidrige Handlungen im Betrieb aufdecken.

Mehr Schutz für Whistleblower?

Eine EU-Richtlinie bringt neue Regeln für HinweisgeberInnen, die rechtswidrige Handlungen im Betrieb aufdecken.

Tag der Pflege

Symbolbild Pflege

Gewerkschaften vida und GPA-djp starten parlamentarische Bürgerinitiative

Österreichweite Gleichstellung für Pflegekräfte bei Nachtgutstunden gefordert

Tag der Pressefreiheit

Politik bedroht massiv freien, unabhängigen Journalismus in Österreich

Politik bedroht massiv freien, unabhängigen Journalismus in Österreich

Diffamieren und bedrohen von JournalistInnen muss umgehend gestoppt werden

Steuern

Barbara Teiber, Geschäftsführende Vorsitzende

Teiber zur Steuerreform: Beschäftigte dürfen sich Reform nicht selbst bezahlen

Finanzierung des Gesundheitssystems darf nicht von politischer Tagesverfassung abhängig sein

Frauen

#KeinenMillimeter Rückschritt bei den reproduktiven Rechten von Frauen*!

Die GPA-djp Frauen unterstützen das Bündnis #keinenmillimeter

Wohnpolitik

In vielen Haushalten muss bereits ein erheblicher Teil des Einkommens für die Miete aufgewendet werden.

Leistbares Wohnen für alle!

Eiuropäische BürgerInneninitiative für leistbares Wohnen in Europa

Weiterempfehlen