Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
 
Grafik - Karfreitag Feiertag Anzahl der Feiertage im europäischen Vergleich (2019)

Was Sie über das Karfreitagsurteil wissen müssen

Informationen zum Karfreitag als Feiertag

Mit Hilfe der AK hat ein österreichischer Arbeitnehmer wegen Diskriminierung geklagt, weil er als Konfessionsloser an Karfreitag kein Feiertagsentgelt erhalten hatte. Der EuGH hat nun eine Entscheidung getroffen.

Wie ist die aktuelle Rechtslage?

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs steht der arbeitsfreie Karfreitag nunmehr allen ÖsterreicherInnen zu, unabhängig von ihrer Konfession. Bisher hatten nur Protestanten, Altkatholiken und Methodisten am Karfreitag frei.

Was muss ich tun, um am Karfreitag bereits heuer frei zu haben?

Wer am Karfreitag bereits 2019 frei haben möchte, muss das rechtzeitig bei seinem Arbeitgeber einfordern. Müssen ArbeitnehmerInnen am Karfreitag trotzdem arbeiten, können sie dafür ein Feiertagsentgelt zusätzlich zu ihrem normalen Gehalt verlangen.

Was passiert jetzt weiter?

Wir fordern, dass die Bundesregierung den automatischen Anspruch auf den Karfreitag als Feiertag für alle ArbeitnehmerInnen sicherstellt.

Die Wirtschaftskammer lehnt einen zusätzlichen Feiertag ab.

Es steht der Vorschlag im Raum, den Pfingstmontag mit dem Karfreitag abzutauschen und so den Karfreitag zum gesetzlichen Feiertag zu machen. Das hätte allerdings für viele ArbeitnehmerInnen, die bereits jetzt am Karfreitag aufgrund ihres Kollektivvertrags frei haben, negative Folgen, da sie den Pfingstmontag als freien Tag verlieren würden. Die Gewerkschaften lehnen diesen Vorschlag daher entschieden ab.

Wenn die Bundesregierung bzw. das Parlament noch vor dem Karfreitag 2019 eine gesetzliche Neuregelung in Kraft treten lässt, dann gilt diese entsprechend auch schon 2019.

Artikel weiterempfehlen