Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Ärztekammer für Steiermark will die Gehälter der Angestellten einfrieren – Jetzt sind Sie am Wort!

Initiative zur Gehaltserhöhung für alle Angestellten bei ÄrztInnen in der Steiermark
Seit 1. Juni 2019 sollten die Angestellten bei ÄrztInnen in der Steiermark eine Gehaltserhöhung erhalten haben. So sieht es das Ergebnis der Kollektivvertragsverhandlungen 2017 vor.
 
Die Interessensvertretung der Angestellten - GPA-djp - hat am 16. April 2019 die Forderungen der ArbeitnehmerInnen übermittelt.
 
Neben einer kräftigen Erhöhung der Mindestgehälter (im Vergleich zu anderen Branchen hinken wir hier immer noch weit hinterher – Sozialwirtschaft Österreich € 2024,10) fordern wir die Einführung der „IST Erhöhung“ – also einen verhandelten Prozentsatz, mit dem die Gehälter der Angestellten erhöht werden, die über dem kollektivvertraglichen Mindestgehalt liegen. In jedem anderen Bundesland gibt es das mittlerweile.
 
Für Dr. Moussa (Verhandlungsleiter der Ärztekammer) kommt das allerdings nicht in Frage. Er war diesbezüglich keinem Argument gegenüber zugänglich.
 
Unterstützen Sie die Initiative der GPA-djp für eine Gehalterhöhung der Angestellten bei Ärzten und teilen sie unseren Aufruf in den Sozialen Medien!
 

Artikel weiterempfehlen