GPA-djp - work@professional: Stimmungsbarometer steirischer Fach- und Führungskräfte präsentiert! topimage
GPA-djp
Logo der GPA-djp
Finanzamtsbestätigung downloaden
Online Daten ändern
GPA-DJP Seminarangebot für Betriebsratsmitglieder
Plattformen für Menschen in flexibler Beschäftigung, für Fach- und Führungskräfte, Angestellte in sozialen Berufen, in IT-Berufen, in der Erwachsenenbildung, im Außendienst, für MigrantInnen und für Menschen in Verkaufs- und Beratungsberufen
Zur Homepage der GPA-djp Jugend
Zur GPA Wohnbauvereinigung
Logo
Kopf Bild Header

work@professional: Stimmungsbarometer steirischer Fach- und Führungskräfte präsentiert!

All Inclusive - von der Dienstreise bis zum Burnout!

Dienstreisen, Haftungsrisiko, Stress, verheimlichte Ängste vor dem Zusammenbruch - das Arbeitsleben von Führungskräften in der steirischen Wirtschaft, wie es eine aktuelle Umfrage der Interessengemeinschaft work@professional in der GPA-djp an den Tag bringt. Bezahlt ist alles auf Basis von Verträgen, die sehr oft der Geheimhaltungspflicht unterliegen. "All inclusive" sozusagen, von der Wartezeit am Flughafen bis zum Burnout.

Pressekonferenz am 04.05.2012 in Graz

Im Rahmen einer Pressekonferenz im ÖGB-Haus in Graz wurden am 04.05.2012 die wesentlichen Ergebnisse dieser Umfrage präsentiert. An der Umfrage beteiligten sich rund 250 steirische Fach- und Führungskräfte aus sämtlichen Branchen und Bereichen der GPA-djp (Industrie, Gewerbe, Handel, Finance, Versicherung, Sozialversicherung, Gesundheits- und Sozialbereich, Bildung….)

Ziel der Umfrage von work@professional war es, die Stimmungslage steirischer Fach- und Führungskräfte in bezug auf ihre Arbeitsverhältnisse zu erheben, sowie Problemfelder und sozialpolitisches Konfliktpotential sichtbar zu machen.

Die wichtigsten Problemfelder sind:

  • Stress, Burnout und Gesundheitsschäden
  • Dienstreisen und Abgeltung der Reisezeit
  • unfaire Dienstverträge, vor allem "All-In" Verträge
  • Schutzbestimmungen, die nicht greifen oder nicht gelebt werden

"Es ist erschreckend, wenn mehr als die Hälfte der steirischen Fach- und Führungskräfte zwar insgeheim Angst vor mittelfristigen Gesundheitsschäden haben, sich dies aber weder selbst noch im beruflichen Umfeld eingestehen wollen!", so Dieter Walz, Vorsitzender der IG work@professional in der Steiermark. Eine weiterführende Abendveranstaltung zu den aufgeworfenen Themenfeldern ist für Ende Mai 2012 geplant.

Download der Detailergebnisse

Sie haben die Möglichkeit, die Präsentation zur Pressekonferenz herunterzuladen (siehe links oben)

Rückfragenhinweis:

Christian Jammerbund,
Regionalsekretär
christian.jammerbund@gpa-djp.at

 


 

 

Artikel weiterempfehlen

Teilen |
Suche
GO

© 2005, Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier. Impressum