GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Europäischer Betriebsrat (EBR)

Die EU hat 1994 der Forderung der europäischen Gewerkschaftsbewegung zum Schutz der Interessen von ArbeitnehmerInnen in europaweit tätigen Unternehmungen entsprochen und die "Richtlinie 94/45 des Rates der EG über die Einsetzung eines Europäischen Betriebsrates" verabschiedet.

Die "EBR-Richtlinie" wurde 2009 durch die Richtlinie 2009/38/EG nachgebessert. In Österreich wurde das EBR-Recht durch eine Novelle der Arbeitsverfassungsgesetzes (ArbVG) im Dezember 2010 geändert, wobei in mehreren Punkten dabei über die notwendige Übernahme der in der neuen EU-Richtlinie festgeschriebenen Nachbesserungen hinausgegangen wurde. (Für nähere Informationen zur gültigen Rechtsgrundlage für Eurobetriebsräte: EBR-Recht und Downloads).

Die Richtlinie betrifft Beschäftigte und ihre Interessenvertretungen in grenzübergreifend tätigen Unternehmungen, die insgesamt mehr als 1.000 Beschäftigte überschreiten und an mindestens zwei Standorten in mehreren europäischen Ländern mehr als 150 Beschäftigte haben.

Ziel ist es, dass die Beschäftigten in europaweit operierenden Konzernen über die wirtschaftliche Situation des Konzerns informiert und zu bestimmten Entwicklungen, die für die Beschäftigten- und Arbeitsbedingungen von Auswirkung sind, angehört werden.

Dafür ist den Arbeitnehmervertretungen aus den verschiedenen Konzernstandorten auf Kosten der Unternehmensleitung die Möglichkeit einzuräumen, in regelmäßigen Zusammenkünften zusammentreten und grenzübergreifende Beratungen anzustellen. Die Konzernleitung hat die dafür notwendigen Ressourcen und Sachverständigen zur Verfügung zu stellen und dafür auch die Kosten zu übernehmen.

Bislang wurde in rund 900 von ca. 2.500 möglichen europaweit tätigen Unternehmensgruppen ein solcher EBR eingerichtet. Jährlich kommen etwa 30-40 neue dazu, die in Kooperation mit den zuständigen Gewerkschaftsverbänden auf nationaler Ebene und in Europa ausgehandelt werden.

 

Kontakt

Mag. Wolfgang Greif
Leiter der Abteilung Europa, Konzerne und Internationale Beziehungen
Alfred Dallinger Platz 1
A-1034 Wien
Tel.: + 43 (0)5 0301 21205
E-Mail: wolfgang.greif@gpa-djp.at
Internet: http://www.gpa-djp.at/international

Sophia Reisecker
Internationale Sekretärin
Alfred Dallinger Platz 1
A-1034 Wien
Tel.: + 43 (0)5 0301 21343
E-Mail: sophia.reisecker@gpa-djp.at

Internet: http://www.gpa-djp.at/international

 

Artikel weiterempfehlen