GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

work@social

Was wir fordern - wofür wir kämpfen

Die GPA-djp work@social vertritt die Interessen von

  • Angestellten im Behindertenbereich, in Behindertenheimen, Behinderten-Wohngruppen, Behindertenwerkstätten, in Fördergruppen, Tageseinrichtungen für Menschen  mit Behinderung,…
  • Angestellten in Krankenanstalten, nicht bettenführenden Krankenanstalten, Ambulatorien, Hospizen,…
  • Angestellten in der Altenbetreuung. Dazu fallen Pflegeheime, Altenheime, Seniorenwohngruppen, Tageszentren, mobile Betreuung,…
  • Beschäftigten in der Kinder- und Jugendwohlfahrt, wie Kindergruppen, Freizeitpädagogik, Nachmittagsbetreuung in Schulen, Kindergärten, Kinder- und Jugendwohngruppen, Kinderdörfer, Kinder- und Jugendheimen,…
  • Beschäftigten bei Rettungs- und Krankentransportdiensten, Sozialversicherungen, Blutspendendiensten, der Flugambulanz, bei Ärztefunkdiensten,…
  • Allen Beschäftigten im Erwachsenensozialbereich und Streetwork, Bewährungshilfe, Suchtarbeit, Psychosoziale Diente, Beratungsstellen, Frauenhäuser, Nichtsesshaftenhilfe,…
  • Angestellten bei ÄrztInnen, FachärztInnen und Labors, dazu gehören zum Beispiel auch Ambulatorien, Kuranstalten, ZahnärztInnen, Physikalischen Instituten,…

 

Unsere Ziele

  • Anerkennung des gesellschaftlichen Werts unserer Tätigkeit - ein warmer Händedruck genügt uns nicht!
  • Weg mit der Einkommensschere - die Betreuung der Menschen darf nicht weniger wert sein als die Betreuung von Maschinen
  • Her mit bundesweiten gesetzlichen Regelungen unserer Arbeit (Berufsbild - Berufsschutz) in den verschiedensten Bereichen!
  • Gegen die (Selbst-) Ausbeutung der Beschäftigten im Sozial- und Gesundheitsbereich!

Artikel weiterempfehlen