GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Ansprechpersonen der Interessengemeinschaft work@professional

Der Bundesausschuss und die Regionalausschüsse von work@professional werden von allen GPA-djp-Mitgliedern der Interessengemeinschaft in geheimer Direktwahl gewählt: 

Der Bundesausschuss der work@professional

Sebastian Bohrn-Mena
Vorsitzender der IG professional
Beruf: Direktor Volkshochschule Penzing
Firma/Ort: Die Wiener Volkshochschulen GmbH, Wien

Ich bin Gewerkschafter, ich bin Führungskraft. Das darf kein Widerspruch sein: Wir gestalten maßgeblich die Abläufe in den Betrieben, das sollte stets mit einem Fokus auf das Wohl aller Kolleginnen und Kollegen passieren. Ich kandidiere für den Bundesausschuss der work@professional, weil es mir ein großes Anliegen ist das Selbstverständnis von Führungskräften auch in der Gewerkschaft neu zu definieren. Weil sich in Zeiten der Digitalisierung die Wirtschaft stark verändert und weil es gerade jetzt umso wichtiger ist, dass auch die Stimmen der Führungskräfte gehört werden. Weil wir Führungskräfte am Ort dieser Veränderungen tätig sind und weil wir eine verbindende Position zwischen Management und Beschäftigten einnehmen können und sollten. Dafür möchte ich mich mit Eurer Unterstützung und mit Euch gemeinsam gerne einsetzen.


Gerald Eberl
1. Stv. Vorsitzender der IG Professional
Beruf: Stv. Ltg. Einkauf NPM, Betriebsrat der Angestellten
Firma/Ort: Magna Powertrain / Lannach

Jede/r einzelne MitarbeiterIn soll den Unternehmen wieder mehr wert werden, in Form von gerechten Entlohnungen Ausbau statt Abbau von Kollektivverträgen oder All- In Verträge die nicht nur mit einem Satz abgetan sind, sondern sämtliche Betriebsvereinbarungen beinhalten sollen und somit nicht nur einseitig für das Unternehmen von Vorteil sind, sondern auch die MitarbeiterInnen Nutzen ziehen können.
Unser österreichischer Standard soll auch in Zukunft erhalten bleiben.
Ein Miteinander statt Gegeneinander in allen Bereichen!

 

Martin Culver
2.Stv. Vorsitzender der IG professional
Beruf: Machinenbau Ingenieur – B.Sc.Hon.Mech.Eng. (Bath U.K.)
Firma/Ort: Flowserve (Austria) GmbH, 2345 Brunn Am Gebirge

- „Leadership 4 Dummies“ – Managers/Führungskräften/Supervisors/MitarbeiterInnen zu helfen, mehr die Menschen in Ihre Umfeld zu motivieren
o Freiwillige Schnupperstunde eines Coaching zu ermöglichen
o Eigene Schwächen mit den Stärken von anderen TEAM MitgliederInnen auszugleichen
- All-in Verträge von ArbeitgebInnern menschlicher gestalten lassen, damit Aktionäre durch ein langfristiges Plus der Dividende durch gesündere und motiviertere MitatbeiterInnen erhalten können (win/win)
- Konsequent „Mentor sein“ fordern, für jüngere BR’s die mir/uns nachfolgen werden



Lisa Tauchhammer
Frauenbeauftragte der IG professional
Beruf: Juristin & Mediatorin - Stabstellenleitung Participation & Communication Management, Stv. BR Vorsitzende, Aufsichtsratsmitglied
Firma/Ort: HETA ASSET RESOLUTION AG, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Weitergeben meiner Erfahrungen als langjährige Führungskraft in einer sich permanent wandelnden Organisation
Schwerpunkt in Change Management, Mediation & Konfliktmanagement, interne Kommunikation, Resilienz, Coaching
Stärkung der Frauen in Führungspositionen („Der weibliche Führungsstil“)
Herausforderungen eines massiven MitarbeiterInnenabbaus
Motto: „Gemeinsam sind wir stark!“ (in Anlehnung an Dr. Hüther – „Ein bisschen mehr Hirn bitte“!


Roxy Özgür Kügerl
Stv. Frauenbeauftragte der IG professional
Beruf: Teamleiterin IT-Service Desk, IT-Training und Support, Betriebsrätin;
Firma/Ort: Amt der steiermärkischen Landesregierung im Auftrag von PIDAS GmbH Österreich A-8042 Graz

Nach der Touristikbranche (Reisebüro, Veranstalter und Hotellerie) der Umschlag in den Sozialbereich als Dipl. Trainerin, Coach und Beraterin im arbeitsmarktpolitischem Kontext (Erwachsenenbildung und Jugendliche); Projektmanagement für diverse Event Veranstaltungen; Seit 2014 Teamleiterin im Bereich IT Service Desk (Field Support) und verantwortliche für ELAK IT-Training, -Support sowie für das gesamte Schulungsmanagement; seit 2015 in der Funktion als Betriebsrätin bei PIDAS GmbH; Aktuell MBA Studium Wirtschaftswissenschaften - Spezialisierung auf Human Resource Management an der Middlesex University London. Ergänzend hierzu absolviere ich die Grazer Gewerkschaftsabendschule.
Meine Ziele/mein Beitrag:
Aktive Mitwirkung, Gestaltung sowie einbringen von Inputs im den Bereichen:
KV-Verhandlungen (Arbeitsverträge), Selbst- und Zeitmanagement im komplexen Führungsalltag, Gleichstellung in Führungspositionen, Förderung einer europäischen Zusammenarbeit;
Stress- und Burnout Prävention; betriebliches Gesundheitsmanagement „Work-Life-Balance“; Druck – Frustration – Überforderung der Führungskräfte durch Belastung, Fülle und steigende Komplexität der Aufgaben (Hauptfaktor lange Arbeitszeiten); Digitalisierung der Arbeitswelt und die neuen Herausforderungen;



Dr. ANGEL Birgit
Mitglied der IG professional
Beruf: Ärztin und Senior Manager in der IT- und Managementberatung
Firma/Ort: Accenture GmbH, 1010 Wien

Mein Ziel ist eine verstärkte Sensibilisierung von Führungskräften für die Interessen und Anliegen der Gewerkschaft. Gerade in Managementpositionen ist es möglich soziales und solidarisches Handeln vorzuleben. Das ist nicht immer leicht, daher müssen Führungskräfte intensiv unterstützt werden. Mein persönlicher Fokus liegt dabei im Bereich Frauen in der IT, neue Arbeitsformen und Integration von Innovationen. Mit meiner Kandidatur will ich einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Interessensgemeinschaft work@professional leisten.

 

Ing. GEIER Walter
Mitglied der IG professional
Beruf: Zentralbetriebsratsvorsitzender
Firma/Ort: RHI AG / 8700 Leoben

Das Dilemma der Sonderverträge aufzeigen
Die Führungskraft als Durchsetzungsinstrument mit dem Zuckerl der Karriereleiter
Soziale Verantwortung und Fürsorgepflicht der Führungskraft festigen
So jung und schon Führungskraft – was nun ?

 


HOFBAUER Rosalinda
Mitglied der IG professional
Beruf: Geschäftsführerin soz. Verein
Firma/Ort: Verein Frauenberatungsstelle BABSI, 4240 Freistadt

- Chancengleichheit im Beruf (Bezahlung, Position, etc.)
- Die Arbeit der Gewerkschaft noch bekannter machen
- Mitgestaltung und Vernetzung



STUMPF Susanne
Mitglied der IG professional
Beruf: kaufm. Angestellte
Firma/Ort: Canon Austria GmbH, 1100 Wien

- Mitarbeit bei einer gerechteren Gestaltung der Arbeitswelt,
- mehr Chancengleichheit für alle,
-  optimale Schritte zur besseren Integration von Immigranten,
- Bewusstseinsbildung bei den Arbeitsnehmern „miteinander statt gegeneinander“,
- umfassende Maßnahmen zur gerechteren Verteilung der Gewinne bzw. des Vermögens,
- „der Ausbeutung einen Riegel vorschieben“ durch mehr Kooperation innerhalb der Branchen – auch zwischen Konkurrenzunternehmen

 

WEGLEITNER Günter
Mitglied der IG professional
Beruf: Manufactoring Operator
Firma/Ort: Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG

Im Moment setze ich mich für im Betrieb für meine KollegInnen im Schichtdienst ein. Da ich selber betroffen bin, weiß ich wie wichtig ein geregelter Tagesablauf ist und ich kenne daher die Wichtigkeit, dass Arbeitsverträge hier regelnd eingreifen müssen.
Um mich fachlich besser mit den Themen rund um Arbeitszeiten außerhalb von 9:00 to 05:00 beschäftigen zu können, besuche ich seit September 15 die Gewerkschaftsschule.
Die Industrie 4.0 wird bereits jetzt ein immer wichtigerer Inhaltspunkt, welcher dementsprechend auch gewerkschaftlich kanalisiert gehört.
Führen heißt die Zeichen der Zeit rechtzeitig zu deuten, damit auch in der Zukunft vernünftig zusammen gearbeitet werden kann!

 

Der Bundesausschuss work@professional konstituierte sich am 27.März 2017

PositionSekretärin

Name Andrea Kaindl

Organisation / AbteilungGeschäftsbereich Interessenvertretung AdresseAlfred-Dallinger-Platz 1
1034 Wien
Telefon05 0301 - 21496 Fax05 0301 - 71496 Mailandrea.kaindl@gpa-djp.at

Hauptansprechperson für die Interessengemeinschaft work@professional, work@external und work@it

PositionSekretär

Name Manuel Lehner

Organisation / AbteilungGeschäftsbereich Interessenvertretung AdresseAlfred-Dallinger-Platz 1
1030 Wien
Telefon05 0301 - 21279 Fax05 0301 - 71279 Mailmanuel.lehner@gpa-djp.at

Hauptansprechperson für die Interessengemeinschaft work@professional, work@external und work@it

PositionAssistentin

Name Rebecca Brunner

Organisation / AbteilungGeschäftsbereich Interessenvertretung AdresseAlfred-Dallinger-Platz 1
1034 Wien
Telefon05 0301 - 21314 Fax05 0301 - 71314 Mailrebecca.brunner@gpa-djp.at

Assistentin der Interessengemeinschaften

FunktionAssistentin

Name Dagmara Sperska

AdresseAlfred-Dallinger-Platz 1
1030 Wien
Telefon 05 03 01 - 21249 Fax 05 03 01 - 71249 Maildagmara.sperska@gpa-djp.at

Geschäftsbereich Interessenvertretung