GPA-djp
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Ziele und Forderungen von work@professional

Dafür steht die Interessengemeinschaft work@professional


Die Interessengemeinschaft work@professional versteht sich als kompetente branchenübergreifende Interessenvertretung für FachexpertInnen und Führungskräften in allen Hierachiepositionen: Abteilungs-, Team-, ProjektleiterInnen, DirektorInnen, GeschäftsführerInnen, selbständige TaskManagerInnen, Meister, FilialleiterInnen, BetriebsleiterInnen...

Gerade Fach- und Führungskräfte stehen an der vordersten Front der wirtschaftlichen, technologischen und organisatorischen Veränderungen. Sie spielen eine entscheidende Rolle in Unternehmen und Organisationen sowie in der Gesellschaft, und sie stellen einen dynamisch wachsenden Teil praktisch aller gewerkschaftlichen Sektoren dar.


work@professional ist das Netzwerk zur Vertretung der spezifischen Interessen der Fach- und Führungskräfte in der Gesellschaft und innerhalb der Gewerkschaft.

work@professional tritt für ein verantwortungsvolles europäisches Managementverständnis und Managementmodell ein und ist auf internationaler Ebene bei UNI Global Union P&M (Professionals and Managers) vertreten.

work@professional bietet den Fach- und Führungskräften eine Reihe spezifischer Produkte, Dienstleistungen und Beratungsangebote an. (Siehe zum Beispiel Publikationen & Newsletter)

Der von der Interessengemeinschaft work@professional und GPA-djp Mitgliedern alle zwei Jahre gewählte Bundesausschuss, sowie bisher sechs Regionalausschüsse in den Bundesländern, stehen für Informationsveranstaltungen, Projekte und andere Formen direkter Beteiligung der Fach- und Führungskräfte an gewerkschaftlichen Aktivitäten.

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen